1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Der Film „Marley & ich“

  6. >

yangoContent

Der Film „Marley & ich“

wn

John und Jenny sind frisch verheiratet. Das Paar sucht ein neues Haus und schafft sich auch noch einen Hund an: den kleinen Marley.

Der Labrador wächst und gedeiht - und lässt Herrchen und Frauchen verzweifeln. Denn Marley wird zum „schlimmsten Hund der Welt“. Er frisst sich durch Wände und Kissen, verschluckt Schmuck, trinkt aus dem Klo. Er jagt den Postboten, zieht Tische über den Bürgersteig, jault bei Gewitter und fliegt sogar aus einer Benimm-Schule für Hunde raus.

Wer Hunde mag, erlebt im Kino zwei rührende, lustige und turbulente Stunden. „Marley & Ich“ ist ein netter Film für Familien. Für alle Hunde-Fans noch eine Warnung: Der Film endet ganz schön traurig, vorsichtshalber also Taschentücher einstecken!

Startseite