1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Der Tag des Terrors erschütterte die Welt

  6. >

yangoContent

Der Tag des Terrors erschütterte die Welt

wn

Der 11. September 2001 ist für viele von euch schon sehr lange her, vielleicht könnt ihr euch gar nicht mehr erinnern. Das geht den Erwachsenen anders: Jeder zuckt unwillkürlich zusammen, der dieses Datum hört. Denn es ist der Tag, an dem die bislang schlimmsten Terroranschläge die USA erschütterten. Bis heute prägt er das neue Jahrtausend wie kaum ein anderes Datum.

Die Terroristen wollten unbedingt das Gebäude treffen, das wie kein anderes für die Welt der USA und die des Westens steht, das heißt für einen Lebensstil der Freiheit, den sie als islamistische Fanatiker ablehnten. Deshalb sollten die zwei Türme des World Trade Centers in Flammen aufgehen, ohne Rücksicht auf Tausende unschuldige Menschen, die hier – mitten in New York – arbeiteten. Zwei entführte Verkehrsflugzeuge wurden in die beiden Türme gelenkt, die kurz darauf zusammenstürzten. Auch im Pentagon, dem Verteidigungsministerium der USA, landete ein Flugzeug. Ein weiterer von Terroristen entführter Flieger stürzte ab. Tausende Menschen starben.

Wie geschockt verfolgte die Welt damals die Bilder aus New York, wo dichte Rauchwolken die Straßen durchzogen. Vor allen Dingen, als sich herausstellte, dass die Terroristen sogar in den USA zum Fliegen ausgebildet wurden, war klar: Die Politik muss besser aufpassen.

Man verabschiedete neue Gesetze, damit mögliche Terroristen leichter gefunden werden können. Die USA wollten nun jeden, der in ihr Land wollte, ganz genau kontrollieren. In Afghanistan und im Irak starteten sie mit ihren Verbündeten Kriege. Man suchte in Afghanistan den Drahtzieher Osama bin Laden, Chef des Terrornetzwerks El Kaida. Ohne Erfolg. Es ist kein Zufall, dass er gerade jetzt auf einem Video erscheint, damit will er zeigen, dass mit ihm weiter zu rechnen ist.

In der Tat: Immer wieder gelang es den Terroristen, auch nach dem 11. September zuzuschlagen: In Deutschland hat man in letzter Zeit mögliche Terroristen festgenommen. Angst muss man nicht haben– bislang hat die Polizei gut aufgepasst. Doch das Problem wird sicher noch lange Politiker und Ermittler beschäftigen. Claudia Kramer-Santel

Startseite