1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Derbysieg und Traumtor

  6. >

Archiv

Derbysieg und Traumtor

wn

Nottuln. Der Jubel war riesengroß: Im Spitzenspiel der Kreisliga A der Frauen setzte sich der Tabellenvierte GW Nottuln gegen den Dritten TSG Dülmen mit 3:1 durch.

Nach nervösem Beginn fanden die Gastgeberinnen immer besser ins Spiel und setzten die Dülmenerinnen unter Druck. Und es gab bald hochkarätige Chancen. Eine dieser Gelegenheiten ließ sich Alexandra Aulike nicht nehmen und traf zum 1:0 (20.). Auch in der Folgezeit übten die Grün-Weißen weiterhin großen Druck auf das Gäste-Gehäuse aus und erzielten in der 35. Minute den Treffer zur 2:0-Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit mussten die ambitionierten Nottulnerinnen ihrem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen und gerieten mehr und mehr in die Defensive. Die jetzt stärker aufspielenden TSG-Fußballerinnen nutzten die Schwächephase der Grün-Weißen, um nach einer Stunde nach einer Standardsituation auf 1:2 zu verkürzen. Die Lokalrivalen drängten zwar weiter auf den Ausgleich, allerdings fehlte beim entscheidenden Pass die letzte Präzision, sodass sich keine klaren Torchancen mehr ergaben. In der 81. Minute fiel die Entscheidung: Denise Waltring schloss ein Solo mit einem trickreichen Schuss zum 3:1-Endstand ab. „Von dort kann man normalerweise kein Tor erzielen“, erklärte die verdutzte Mitspielerin Alexandra Aulike nach dem Schlusspfiff. Denise Waltring war mit dem Ball am Fuß fast bis zur Grundlinie durchgelaufen und hatte von dort den Ball elegant mit dem Außenriss an der vollkommen überraschten Torhüterin der Gäste vorbei ins kurze Eck gezirkelt.

Startseite