1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Die Geschichte des Fünfkampfs

  6. >

yangoContent

Die Geschichte des Fünfkampfs

wn

Der Moderne Fünfkampf hat einen uralten Vorgänger: den antiken Fünfkampf. Der heißt so, weil er aus der Zeit der Antike stammt. Vor mehr als 2000 Jahren war der Fünfkampf bei den Griechen die Königsdisziplin der Olympischen Spiele: Wer den Fünfkampf gewann, galt als König der Athleten. Die Sportler traten damals im Speerwurf, Diskuswurf, Weitsprung, Laufen und Ringen gegeneinander an. Von diesen fünf Aufgaben ist beim Modernen Fünfkampf nur das Laufen übriggeblieben. Dazu kommen Fechten, Schwimmen, Reiten und Schießen.

Erfinder des Modernen Fünfkampfes war ein Mann mit dem Namen Pierre de Coubertin. Der Franzose wollte mit dem Modernen Fünfkampf einen Wettbewerb für den vollkommenen Athleten schaffen. Der sollte schnell und ausdauernd sein und sich gut konzentrieren können. Und auch mit Pferden sollte ein guter Fünfkämpfer umgehen können. 1912 war der Moderne Fünfkampf erstmals Teil der Olympischen Spiele - und ist es bis heute.

Startseite