1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Die größte Katze der Welt ist bedroht

  6. >

yangoContent

Die größte Katze der Welt ist bedroht

Doerthe Rayen

Ein ausgewachsener Tiger hat eine imposante Statur. Er kann bis zu 300 Kilogramm auf die Waage bringen und ist drei Meter lang. Um ihn aufzuwiegen, benötigt man schon drei bis vier Männer. Der Tiger besitzt gewaltige Pranken. Sie sind bis zu 22 Zentimeter breit und haben fünf sichelartige Krallen, die der Tiger bei der Jagd ausfährt. Wehe dem, der sie zu spüren bekommt. Die größte Raubkatze der Welt ist alles andere als ein niedliches, kleines Kuscheltier.

Die beiden Tiger Rasputin und Nely aus dem Allwetterzoo in Münster leben zwar in Gefangenschaft und werden von ihren Pflegern umsorgt. „Aber gekrault werden unsere Tiger nie“, erklärt Dr. Dirk Wewers vom Allwetterzoo. Es seien schließlich wilde Tiere - auch wenn sie im Zoo leben.

So ein ausgewachsener Tiger hat großen Appetit. Er verschlingt 36 Kilogramm Fleisch in der Woche. In der freien Wildbahn findet ein Tiger nicht täglich Futter. Deshalb kann er auf einen Schlag auch mal ein ganzes Beutetier auffressen. Sogar Knochen zerkleinert er mit seinem kräftigen Gebiss. Zwischen zehn und 14 Tage kann der Tiger dann auch mal ohne Nahrung auskommen. Das ist ganz anders als bei uns Menschen.

In der freien Wildbahn gibt es nicht mehr viele Tiger. Nach Angaben des WWF sind die Raubkatzen sogar stark bedroht. Das liegt vor allem daran, dass ihr Lebensraum immer kleiner wird. Der erstreckte sich einst von der Türkei über Russland und China bis nach Bali. Das ist eine Insel in Indonesien. Heute leben Tiger nur noch in 13 Ländern Asiens.

Die Menschen zerstören den Lebensraum der Tiger. Sie roden wilde Tropenwälder, um dort Plantagen für Holz und Palmöl anzupflanzen. Der WWF vermutet, dass es mittlerweile nur noch 3200 Tiger in der Wildnis gibt. Einige Unterarten sind sogar bereits ausgestorben.

Die größte Raubkatze unter den Tigern ist der Amur-Tiger. Er heißt so wie die Region, aus der er stammt: Der Amur ist ein großer Fluss in China und Russland. Er ist auch der einzige Tiger, der im Schnee lebt.

Tiger sind in der Regel Einzelgänger. Das unterscheidet sie vom Löwen, der im Rudel lebt und auch jagt.

Startseite