1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Die Massen richtig lenken - Münster bereitet sich auf das Eurocityfest vor

  6. >

Eurocityfest

Die Massen richtig lenken - Münster bereitet sich auf das Eurocityfest vor

wn

Münster - Der Countdown für das Eurocityfest läuft. Münster stellt sich von Freitag (14. Mai) bis Sonntag (16. Mai) auf Hunderttausende Gäste ein. Und was die Massen bewegt, erfordert auch eine sorgfältige Verkehrsplanung. So wird die Innenstadt zur autofreien Zone.

Die Veranstaltungsbereiche sind von Donnerstag (13. Mai) ab 5 Uhr bis zum frühen Montagmorgen (17. Mai) für den Verkehr gesperrt. Dann kommen keine Kraftfahrzeuge rein und auch keine raus - mit Ausnahme des Lieferverkehrs, der jeweils von 7 bis 10 Uhr möglich ist, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Die Sperrung gilt für folgende Bereiche: Prinzipalmarkt, Ludgeristraße, Klemensstraße, Heinrich-Brüning-Straße, Salzstraße, Drubbel, Roggenmarkt, Neubrückenstraße, Bogenstraße, Spiekerhof, Rosenstraße, Spiegelturm und Domplatz. Die Pferdegasse ist am Freitag ab 15 Uhr gesperrt.

Wer mit dem Auto kommt, findet Stellplätze in den Innenstadt-Parkhäusern. Die Öffnungszeiten:

» Aegidiimarkt: Freitag bis 1 Uhr, Samstag bis 2 Uhr, Sonntag bis 24 Uhr

» Theater: Freitag, Samstag bis 2 Uhr, Sonntag bis 1 Uhr

» Bremer Platz: an allen Tagen rund um die Uhr geöffnet

» Parkhäuser Bahnhofstraße und Engelenschanze: Freitag, Samstag bis 1 Uhr, Sonntag bis 24 Uhr

» Münster-Arkaden: Freitag, Samstag, Sonntag bis 23 Uhr

» Alter Steinweg: Freitag und Samstag 1 Uhr, Sonntag bis 24 Uhr

» Stubengasse: Freitag und Samstag 1 Uhr, Sonntag bis 24 Uhr

Am Harsewinkelplatz finden Menschen mit Behinderung Stellplätze, die über die Windthorststraße zu erreichen sind. Die Behindertenparkplätze an der Heinrich-Brüning-Straße und an der Rosenstraße (Einmündung Schlaunstraße) stehen nicht zur Verfügung.

Bahn und Busse bringen Besucher ganz in die Nähe der sechs Bühnen heran - und sicher nach Hause zurück. Für die Heimfahrt in den späten Abendstunden stehen am Bahnhof unter anderem Nachtbusse bereit. Informationen zu den wegen des Festes verlegten Haltestellen und Fahrplänen stehen im Internet unter www.stadtwerke-muenster.de.

Wichtig für Fahrradfahrer, die ihren Drahtesel bevorzugt auf Domplatz, Roggenmarkt, Überwasserkirchplatz, Prinzipalmarkt (vor Eckerle), auf der Ludgeristraße (bei Galeria Kaufhof), oder vor dem Bunten Vogel parken: Aus Sicherheitsgründen müssen Fahrradständer dort vor dem Eurocityfest abgebaut werden. An den betroffenen Fahrradständern befinden sich Hinweisschilder.

Auf den Wochenmarkt auf dem Domplatz muss am Eurocityfest-Samstag hingegen niemand verzichten. Wie gewohnt lädt er bis 14.30 Uhr zum Besuch ein. Auch der Ökomarkt am Freitag ist wie üblich geöffnet. Es entfallen allerdings die Halte- und Parkmöglichkeiten an den Straßen in unmittelbarer Nähe.

Startseite