1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Diesel deutschlandweit zu teuer - Münsteraner zahlen am meisten

  6. >

Tanken

Diesel deutschlandweit zu teuer - Münsteraner zahlen am meisten

wn

München/Münster - Nicht nur beim Fußball, auch an den Zapfsäulen der deutschen Tankstellen ist Mainz zurzeit an der Spitze. Wie die aktuelle ADAC Untersuchung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten zeigt, kostet ein Liter Super E10 in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt im Schnitt 1,509 Euro. Platz zwei teilen sich Mannheim und München mit einem Literpreis von 1,519 Euro. Die rote Laterne halten sieben Städte, darunter Berlin und Leipzig, bei 1,529 Euro je Liter. Damit liegen die günstigste und die teuersten Städte momentan lediglich zwei Cent auseinander. Auch beim Diesel ist Mainz für Autofahrer eine gute Adresse: Hier kostet der Selbstzünderkraftstoff je Liter derzeit 1,396 Euro. Einen Platz dahinter findet sich Dortmund mit 1,399 Euro. Um 2,3 Cent teurer als in Mainz ist Diesel derzeit bei den Schlusslichtern Augsburg, Berlin, Düsseldorf, Münster und Potsdam mit 1,419 Euro. Laut ADAC ist Diesel derzeit deutschlandweit zu teuer. Im Verhältnis zu Benzin ist er lediglich rund elf Cent günstiger. Zur Erinnerung: Die auf einen Liter Diesel erhobenen Steuern sind um rund 22 Cent niedriger als die bei Benzin. Immer noch uneinheitlich ist die Versorgungslage bei Super E10.

Startseite