1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Disco-Feeling wie in den 70er Jahren

  6. >

Karneval im Kreis Warendorf

Disco-Feeling wie in den 70er Jahren

wn

Sassenberg. Da wurden die 70er Jahre wieder lebendig. Mit dem alten Disco-Klassiker „Stayin’ alive“ marschierte die Juka-Kommission in den Saal Börding ein, und hatte sich nicht nur musikalisch, sondern auch optisch der Zeit angepasst. Schließlich hieß das Motto der Juka-Fete ja auch „Looking for love“, und da musste man alles geben. Und das dies tatsächlich von Erfolg gekrönt sein kann, verriet Prinz Horst II., denn er hatte vor genau 25 Jahren seine Prinzessin Ulrike auf einer Juka-Party kennen gelernt. Das Prinzenpaar wurde dann auch auf dem Tanzparkett aktiv und führte schließlich sogar die Polonäse durch den Saal.

Tänzerisch überzeugten auch wieder die blau-weißen Funken, die zunächst einen Gardetanz aufführten, und später auch noch einen als Schmetterlinge gewandet einen Showtanz. In einem „knallroten Gummiboot“ fuhren die „Teenies“ ein. Sonja Lankamp, Eva Grade und Eva Maria Schwienheer hatten sich den alten Wencke Myrrhe-Hit vorgenommen und dazu eine tolle Choreografie auf die Beine gestellt.

Der beschwerliche Weg des Harry P. zum großen Ruhm war Thema eines Sketches, den Vera Rutemöller, Jens Kerßenfischer, Anja Wiens, Martin Hülsmann, Christoph Große Kunstleve und Markus Hunkenschröder aufs Korn nahmen. Jens Kerßenfischer brillierte dabei mit seinen tänzerischen Einlagen und musste gleich eine Zugabe abliefern.

Prinz Horst II. verteilte zahlreiche Orden an die Aktiven, und auch das beste Kostüm wurde prämiert. Es siegte die junge Gärtnerin.

Startseite