1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Drei Fragen an Rainer Bergmann (Rennleiter)

  6. >

Giro News

Drei Fragen an Rainer Bergmann (Rennleiter)

Vierte Auflage des Sparkassen Münsterland Giro.2009. Wir groß ist die Veranstaltung? Rainer Bergmann: Mittlerweile sind wir die Nummer drei in Deutschland. Wir haben den Giro zum regionalen Event aufgebaut...

wn

Vierte Auflage des Sparkassen Münsterland Giro.2009. Wir groß ist die Veranstaltung?

Rainer Bergmann: Mittlerweile sind wir die Nummer drei in Deutschland. Wir haben den Giro zum regionalen Event aufgebaut. Im Jahr 2006 hatten wir 1500 Jedermänner am Start. Eine Woche vor dem Rennen 2009 haben wir 3800 Meldungen.

Wie bewältigt man eine solche Veranstaltung?

Rainer Bergmann: Wir haben viele gute und engagierte Leute, die mithelfen. Die ganze Radsport-Initiative Münsterland (RIM) macht mit. Im engeren Umfeld sind es 30 Personen, die über das Jahr an der Gestaltung mitwirken. Am Samstag in Münster werden im Stadtgebiet Münster 400 Ehrenamtliche mithelfen, draußen auf der Strecke sind es zudem allein rund 1000 Streckenposten.

Was ist denn am Ende wichtiger, der Profi-Wettbewerb oder die Jedermannrennen?

Rainer Bergmann: Unser Schwerpunkt sind die Hobbyfahrer, die Jedermänner, die Amateure. Solange wir unsere Lokalmatadoren wie Linus Gerdemann und Fabian Wegmann und Fahrer aus der Region haben, geben wir den Profis hier auch eine wichtige Plattform.

Wie sieht die Zukunft aus?

Rainer Bergmann: Im nächsten Jahr fängt alles wieder in Coesfeld an, die nächsten vier Jahre sind gesichert.

Startseite