1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Dyckerhoff investiert in Lengerich 12,5 Millionen

  6. >

Archiv

Dyckerhoff investiert in Lengerich 12,5 Millionen

wn

-mba/jst- Lengerich/Wiesbaden. 12,5 Millionen € investiert die Dyckerhoff AG am Standort Lengerich in eine neue Mahlanlage. Bis zu 300 000 Tonnen Hüttensand sollen ab August 2008 dort für die Zementproduktion verarbeitet werden. Beliefert werden vom Südrand des Teutoburger Waldes Norddeutschland sowie die Benelux-Staaten. Die Investition ist zugleich ein Signal für die langfristige Sicherung des Standorts Lengerich.

Den Konzernumsatz steigerte Dyckerhoff im ersten Halbjahr kräftig um 30 Prozent auf 810 Millionen €. Wie das Unternehmen am Hauptsitz in Wiesbaden weiter mitteilte, wuchs der Gewinn vor Steuern und Zinsen sogar um 51 Prozent auf 146 Millionen €. Vorstandschef Wolfgang Bauer peilt für 2007 einen Umsatz von 1,5 Milliarden € an.

Startseite