1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Eine klare Sache

  6. >

Ahlener SG

Eine klare Sache

wn

Ahlen/Hamm - Es war für die Handball-Reserve der Ahlener SG eine klare Angelegenheit. Die Rot-Weißen setzten sich gegen den SC Eintracht Heessen mit 36:24 (21:8) durch. Dabei zeigten die Rot-Weißen eine sehr gute Leistung, auch wenn Ahlen im zweiten Durchgang ein bis zwei Gänge zurückschaltete.

„Man kann den Jungs das nicht verdenken, dass sie bei einer hohen Führung nicht mehr voll durchziehen. Dafür haben sie im ersten Durchgang sehr gut gespielt“, resümierte Trainer Frank Wolters.

Von Beginn an gaben die Ahlener Gas. Die Deckung stand ausgezeichnet und fing viele Bälle ab. Immer wieder kamen die Ahlener zu Kontern und gingen somit bereits in der Anfangsphase deutlich in Führung. Insbesondere Thomas Cervenka und Kevin Wiegers kamen dabei immer wieder zum Torerfolg. Bereits zur Pause hatten die Ahlener eine Entscheidung herbeigeführt.

Im zweiten Durchgang setzten die Ahlener zunächst ihren Sturmlauf fort. Durch mehrmaliges Durchwechseln der Spieler kam der Spielfluss ins Stocken. Zudem ließen die Rot-Weißen die Zügel schleifen. Heessen betrieb ein wenig Ergebniskosmetik, ohne aber den Sieg der Wolters-Sieben in Gefahr zu bringen. Am kommenden Wochenende wird es schwerer für die Ahlener, denn dann ist der Tabellenerste, die HSG Hüllhorst, in Ahlen zu Gast.

Ahlener SG 2: Istel, Deppe - Michalczik, Dittrich (2), Schmidtmeier (3), Markmeier (5), Mersmann (4), Cervenka (6), Hano, Gawer (3), T. Schröder (3), P. Schröder (2), Dudek (3), Wiegers (5)

Startseite