1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Empfang für Popstar Sarah: „Hier steckt so viel Herz drin“

  6. >

Jetzt auch mit Video

Empfang für Popstar Sarah: „Hier steckt so viel Herz drin“

Christian Wolff und Sebastian Schnurpfeil

Ahlen - Scheinwerferlicht im Alten Rathaus, Menschenmassen davor: Mit einem Empfang hat die Stadt Ahlen am Samstagabend die Leistungen von Sarah Rensing gewürdigt. Die junge Ahlenerin überzeugt seit Wochen mit gewaltigen Stimmleistungen in der „Pro-Sieben“-Sendung „Popstars“ und schaffte am Donnerstag sogar den Einzug in die Band „La Vive“.

Diesmal war es aber nicht das Millionenpublikum, das die 22-Jährige erreichte, sondern ganz speziell ihre Familie, ihre Freunde und „ihre Ahlener“. Die große Dankbarkeit, die dem Nachwuchs-Gesangstalent vor, während und nach dem Empfang entgegengebracht wurde, rührte Sarah Rensing sehr. Unter Tränen gab sie zu: „Ich bin so überwältigt, ich kann gar nichts sagen. Da steckt so viel Herz drin, das ist einfach nur Hammer. Genau deswegen bin ich stolz, eine Ahlenerin zu sein, denn das kann man nicht von jeder Stadt erwarten.“ Ein Kamerateam von „Pro Sieben“ verfolgte die bewegenden Momente vor dem Rathaus und darin, damit in Kürze auch besagtes Millionenpublikum in den Genuss dieser Augenblicke kommt.

Mit einem Lied, das Sarah Rensing vom Rathausbalkon aus für die vielen hundert Fans sang, erzeugte sie echte Gänsehautstimmung. Für einige Minute war die kreischende Menge ganz still und lauschte ihrem neuen „Popstar“.

Für Sarah, betonte Bürgermeister Benedikt Ruhmöller, stehe die Tür nun offen für eine große Karriere. Sie sei eine musikalische Botschafterin Ahlens. Im Namen der Stadt überreichte er ihr eine colorierte Zeichnung des Ahlener Marktplatzes und einen Blumenstrauß. Schließlich durfte sie sich auch ins Gästebuch der Stadt Ahlen eintragen.

Startseite