1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Endlich der erste Saisonsieg

  6. >

Archiv

Endlich der erste Saisonsieg

Fußball: Vier Mal waren die Kicker von Vorwärts Epe einem Sieg schon ganz nahe. Vier Mal reichte es nur zum Unentschieden. Jetzt hat es endlich geklappt. Beim FC Vreden 2 feierten die Grün-Weißen dank der Treffer von Jens Kwekkeboom (2)...

wn

Fußball: Vier Mal waren die Kicker von Vorwärts Epe einem Sieg schon ganz nahe. Vier Mal reichte es nur zum Unentschieden. Jetzt hat es endlich geklappt. Beim FC Vreden 2 feierten die Grün-Weißen dank der Treffer von Jens Kwekkeboom (2), Lars van Schelve (2) und Ayhan Küren endlich den ersten „Dreier“ der Saison. Beim 5:1-Erfolg sorgte Philipp Winhuysen mit einem parierten Strafstoß dafür, dass das Match nach der schnellen Führung nicht doch noch eine andere Wendung nahm.

0:3 unterlag hingegen die Reserve der SG Gronau gegen Klassenprimus SF Ammeloe. In der ersten Hälfte ließ man den Gästen dabei zu viel Raum, den die Sportfreunde auch prompt mit dem Gegentor zum 0:1 bestraften (26.) Nach dem Seitenwechsel tat SG zwar mehr fürs Spiel und drückte auf den Ausgleich. Doch als Danny Reinecke nur den

Pfosten getroffen hatte, gelang Ammeloe im Gegenzug die 2:0-Führung per Foulelfmeter (74.). In der 85. Minute sah ein Spieler von Ammeloe die Rote Karte wegen Beleidigung. Nur eine Minute später traf der Spitzenreiter trotz Unterzahl zum 3:0-Endstand.

Eine herbe 1:5 (1:4)-Heimniederlage musste die 2. Mannschaft von Arminia Gronau im Derby gegen Vorwärts Gronau 2 einstecken. Die Gelb-Schwarzen zeigten sich bei allen Gegentoren als perfekter Gastgeber und verteilten fleißig „Geschenke“. Nur Patrick Weichert gelang per Freistoß (30.) der zwischenzeitliche Ausgleich. Innnerhalb von zehn Minuten vor der Pause kassierte Arminia dann aber gleich drei Gegentore, womit die Partie gelaufen war.

Bis zur 94. Minute hatte es noch 1:1 gestanden – dann verlor ASC Schöppingen 3 gegen den VfL Billerbeck 2 doch noch 1:2. Als ein Schöppinger im eigenen Strafraum gefoult wurde, pfiff der Schiedsrichter zur Verwunderung der Gäste und vor allem der Schöppinger Elfmeter gegen den ASC. Martin Grund hatte den Gastgeber erst noch mit 1:0 in Front geschossen (50.).

Startseite