1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Energiesparen liegt voll im Trend

  6. >

Baumesse

Energiesparen liegt voll im Trend

Günter Benning

Münster - Für Handwerkskammer-Präsident Hans Rath ist das Kernthema klar: „Die Zukunft gehört der energetischen Gebäudesanierung.“ Bei der Eröffnung der Messe „Bauen & Wohnen“ in der Halle Münsterland betonte Rath am Donnerstag, dass sich hier Investitionen für die Bauherren häufig sehr schnell lohnten.

Gleichzeitig kritisierte Rath die Energiesparverordnung, nach der eine Förderung vom Staat nur möglich ist, wenn drei oder vier Maßnahmen gleichzeitig durchgeführt werden. Dafür reiche das Budget vieler Hausbesitzer nicht, die wegen fehlender Hilfen die Sanierung ganz unterließen.

An zahlreichen Ständen spielt das Energie-Thema eine große Rolle. Etwa bei bw.energy.de, wo über Solaranlagen informiert wird. Vertriebsberater Udo Vermaßen: „Wir haben gerade einen großen Boom hinter uns, weil die Förderung der Solarenergie verringert wird“, sagt er, „aber wegen der Atomstromdebatte rechnen wir weiter mit einem großen Aufschwung.“

Ein großes Thema ist auch das barrierefreie Wohnen. Seniorengerechte Bäder werden ebenso gezeigt wie Treppenlifte. Heinz-Werner Barth von Hiro-Lift: „So ein Treppenlift kostet zwischen 6000 und 12000 Euro.“ Meist werden sie in Einfamilienhäuser eingebaut - in älteren Mehrfamilienhäusern sind die Treppen oft so schmal, dass der Lift den Fluchtweg versperren würde.

Schon gestern Morgen stürmten die ersten Fachbesucher die Halle, um sich ausführlich zu informieren. Die Messe dauert bis Sonntag und bietet viele Fachvorträge.

Startseite