1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Erich-Klausener-Realschule: Mutig neue Wege beschreiten

  6. >

Archiv

Erich-Klausener-Realschule: Mutig neue Wege beschreiten

wn

Münster - Die Zehnerklassen der Erich-Klausener-Realschule erhielten jetzt ihre lang erwarteten Abschlusszeugnisse.

Nach dem ökumenischen Wortgottesdienst in der Pfarrkirche St. Stephanus zogen die Absolventen zur Zeugnisausgabe in die Aula der Universität ein. Konrektor Martin Klüsener nannte in seiner Begrüßungsrede einige statistische Daten: Alle 94 Schülerinnen und Schüler haben den Mittleren Schulabschluss erreicht, davon 67 mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Dies sind etwa 71 Prozent der Absolventen. Nur fünf Schüler beginnen eine Ausbildung, alle anderen wechseln zu Berufskollegs oder Gymnasien. Drei Schüler gehen ins Ausland bzw. absolvieren ein soziales Jahr.

Das Programm der Abschlussfeier in der Aula am Aasee gestaltete sich anspruchvoll und abwechslungsreich. So präsentierte sich Tina Hartmann (10b) mit dem Lied „Dont cry for me Argentina“ als geübte Sängerin. Der Auftritt der Schulband stellte sich als ein Genuss für die Hörerinnen und Hörer heraus.

Die herzliche Ansprache des Schulpflegschaftsvorsitzenden Jürgen Arzberger wurde genauso honoriert wie die Reden der Schüler Janine Els­kamp (10b), Nils Götting (10a) und Kevin Da Costa Pinto (10c), die mit viel Humor auf ihr Schülerdasein zurückblickten. Sie dankten ihren Klassenlehrern Helene Hülsmann, Klaus Nölker und Wolfgang Hummelt für ihre Toleranz, ihr Verständnis und die besondere Verbundenheit mit Schülerinnen und Schülern.

Schulleiterin Claudia Schöppner appellierte an ihre Schüler, Verantwortung zu übernehmen für sich selbst und andere, aber auch mit Mut neue Wege zu gehen.

Startseite