1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Erneut eine bittere Niederlage für die HSG-Reserve

  6. >

Archiv

Erneut eine bittere Niederlage für die HSG-Reserve

wn

-mo- Ascheberg. Die zweite Herrenmannschaft der HSG Ascheberg/Drensteinfurt verlor das letzte Spiel im Jahr deutlich mit 16:27 gegen den Tabellendritten VfL Sassenberg 2. Dabei fing die Partie für die HSG recht ordentlich an. Zwar fehlten verletzungsbedingt Carsten Frohne, Dirk Linnemann und Jörg Linnenmann, doch die restlichen Spieler rauften sich zusammen und starteten ihr gewohnt schnelles Spiel. Die Abwehr stand ebenfalls kompakt, und somit konnten die Gastgeber aus Sassenberg im Zaun gehalten werden. Die erste Halbzeit war ausgeglichen, beim Stand von 11:11 ging es in die Kabinen. Nach Wideranpfiff wurde die Sassenberger Herrenreserve stärker und setzte die HSG unter Druck. Sie konnten die ersten zehn Minuten dagegenhalten, doch dann brachen sie ein. Im Angriff ging gar nichts mehr. Unzählige Fehler schlichen sich ein, sodass sich die Gastgeber Tor um Tor absetzen konnten. Am Ende gewann der VfL Sassenberg 2 deutlich mit 27:16.

Startseite