1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Erste Hürde übersprungen – SCP siegt 4:0

  6. >

Archiv

Erste Hürde übersprungen – SCP siegt 4:0

-hef- Münster. Die erste Hürde ist genommen. Gestern Abend setzte sich Fußball-Regionalligist SC Preußen deutlich in der ersten Runde des Verbandspokals durch. Der Titelverteidiger gewann bei Landesligist Spielvereinigung Vreden mit 4:0 (2:0)...

wn

-hef- Münster. Die erste Hürde ist genommen. Gestern Abend setzte sich Fußball-Regionalligist SC Preußen deutlich in der ersten Runde des Verbandspokals durch. Der Titelverteidiger gewann bei Landesligist Spielvereinigung Vreden mit 4:0 (2:0). „Wir haben das Spiel bestimmt, Vreden war chancenlos. Alle Spieler haben ihre Chancen genutzt. Nach einem fahrigen Beginn war es insgesamt eine temporeiche Begegnung von uns“, fasste Teammanager Carsten Gockel die Dinge zusammen.

Allerdings musste Trainer Roger Schmidt auch einen Schock verdauen. Stürmer Timo Scherping verdrehte sich nach einem Zweikampf in der 30. Minute das Knie und musste das Feld verlassen. „Das sah nicht gut aus“, sagte Gockel, möglicherweise wird der Stürmer länger ausfallen.

Vor 420 Zuschauern im Hamalandstadion mussten bis zur 34. Minute warten, ehe ein Freistoß von Ivica Ivicevic aus gut und gerne 30 Metern den Weg in die Maschen fand. Ivicevic hatte Glück, weil sein Schuss zunächst an den Innenpfosten prallte, von da an den Torwart und schließlich ins Tor. Sechs Minuten später war Robert Magos mit einem Lupfer zur Stelle. Nach einer Flanke von Uwe Seggewiß profitierte Magos von einem Missverständnis in der Vredener Abwehr um Torwart Christian Wissing.

Nach dem Wechsel beendete Uwe Seggewiß per Kopfball zum 3:0 alle Träumereien der Hausherren von einer Pokal-Überraschung. Der eingewechselte Mehmet Kara stellte nach 83 Minuten den Endstand zum 4:0 her.

Münster steht damit in der zweiten Runde des Verbandspokal und trifft nun im Lokalderby auf Bezirksligist SC Münster 08. Ein Termin steht noch nicht fest, am vorgesehenen 28. August wird nicht gespielt, weil der SCP einen Tag später das Regionalliga-Gastspiel beim VfL Bochum II bestreitet. Vermutlich wird man sich Anfang September an einem Wochentag treffen.

Münster: Joswig – Remmert, Matlik, Pufal, Wissing (46. Ornatelli) – Bakalorz, Ivicevic, Seggewiß, Magos – Erzen (79. Kara), Scherping (30. Dede). – Tore: 1:0 Ivicevic (34.), 2:0 Magos (40.), 3:0 Seggewiß (55:9, 4:0 Kara (83.).

Startseite