1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Erste Spekulationen um Honeckers Ablösung

  6. >

So berichteten wir am 13. Oktober 1989

Erste Spekulationen um Honeckers Ablösung

wn

„Die Forderungen nach politischer Erneuerung der DDR reißen nicht ab. Die Akademie der Künste und der Kulturbund der DDR mahnten in getrennten Erklärungen gestern unter anderem eine offenere Medienpolitik, tolerantere Behörden sowie eine Ursachenforschung für den Massenexodus vieler DDR-Bürger an.

Unterdessen traf eine Delegation unter Leitung des SED-Chefideologen Hager in Moskau ein. In einem Interview bedauerte er die Massenflucht von DDR-Bürgern, beschuldigte aber die ,Propaganda aus der Bundesrepublik, dazu beigetragen zu haben, dass ,viele sich falsche Vorstellungen machten. Auf die Frage nach möglichen politischen Veränderungen in der DDR verwies er auf die Erklärung des Politbüros.

Hohe Kirchenvertreter sahen in der Erklärung des SED-Politbüros einen ,Einstieg in einen Gesprächsprozess. In der DDR-Opposition stieß die Erklärung, in der eine gewisse Bereitschaft zu Reformen angedeutet worden war, auf Skepsis. Das Mitglied der Demokratiebewegung ,Neues Forum, Schult, forderte Übersiedler in der Bundesrepublik zur Rückkehr in die DDR auf.

Erich Honecker wurde seit zwei Tagen nicht mehr im ,Neuen Deutschland abgebildet. Hinweise auf Forderungen nach seiner Ablösung, die am Vortag aus der SED bekannt geworden waren, fanden unterdessen in Moskau neue Nahrung. Unter Berufung auf Informationen wurde bekannt, ,eine sehr starke Mehrheit im Politbüro habe die Ablösung befürwortet. Dies sei beim Besuch Gorbatschows in der vergangenen Woche in Ost-Berlin deutlich geworden.

Es habe sich gezeigt, dass praktisch das gesamte 21-köpfige Politbüro mit Ausnahme Honeckers und eines weiteren Mitgliedes sich Gorbatschows Werben um einen politischen Neubeginn nicht verschließen wolle.

Der Zustrom von Flüchtlingen hält unterdessen an. Der Bundesgrenzschutz registrierte von Mittwoch bis gestern 407 Personen, die nach Bayern einreisten.“

Startseite