1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Erwerbsminderungsrente: Nachzahlung ist möglich

  6. >

Politik Inland

Erwerbsminderungsrente: Nachzahlung ist möglich

Wolfgang Kleideiter

Münster - Rund 1,6 Millionen Menschen beziehen bundesweit eine Erwerbsminderungsrente – allein in Westfalen sind es 90.000. Und etliche von ihnen haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf eine Nachzahlung beziehungsweise eine höhere Rente.

Vor dem Hintergrund eines Urteils des Bundessozialgerichts Kassel muss nämlich die Rentenversicherung bei einem Antrag auf Verlängerung der Erwerbsminderungsrente die Rente stets neu berechnen. Von Vorteil könnte diese Regelung jetzt für all jene sein, deren Erwerbsminderungsrente zwischen dem 1. Januar 1992 und dem 30. April 2007 mindestens einmal verlängert wurde. Dabei ist unerheblich, ob die Gelder inzwischen als Dauerrente fließen oder der Betroffene bereits Altersrente bezieht.

Doch die Angelegenheit eilt und erfordert Eigeninitiative: Da einerseits die Rentenversicherung die Daten nicht maschinell ermitteln kann, andererseits eine Nachzahlung aber nur für vier zurückliegende Kalenderjahre möglich ist, müssen Bezieher einer Erwerbsminderungsrente rasch reagieren. Wenn sie bis zum 31. Dezember bei der Rentenversicherung die Überprüfung formlos beantragt haben, sichern sie sich auch einen eventuell bestehenden Anspruch für das Jahr 2004. Eine Risiko beinhaltet dieser Antrag nicht: In keinem Fall wird bei einer Neuberechnung die Rente gemindert.

Startseite