1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Esch siegt, Mettingen patzt

  6. >

IVZ-Lokalfenster - Tecklenburger Land

Esch siegt, Mettingen patzt

-da/mee- Tecklenburger Land. Führungswechsel in der Fußball-Kreisliga A: Nach einem 2:0 am Mittwochabend im Nachholspiel gegen den SV Dickenberg überflügelteSchwarz-Weiß Esch den VfL Ladbergen und hat nun zwei Punkte Vorsprung...

wn

-da/mee- Tecklenburger Land. Führungswechsel in der Fußball-Kreisliga A: Nach einem 2:0 am Mittwochabend im Nachholspiel gegen den SV Dickenberg überflügelteSchwarz-Weiß Esch den VfL Ladbergen und hat nun zwei Punkte Vorsprung. Für den VfL Eintracht Mettingen gab es den zweiten Rückschlag innerhalb einer Woche. Die Mannschaft von Trainer Ralf Scholz unterlag in Dreierwalde 2:3. Halverde und Saerbeck trennten sich 1:1, Lotte 2 besiegte Lienen 6:0.

„Es war das erwartet hektische Derby“, so SWE-Trainer Bruno Kitroschat über die Partie im Escher Sportpark, die erst mit Verspätung begann, da der Unparteiische mit den Trikotfarben nicht einverstanden war. Die Führung der Gastgeber resultierte aus einem umstrittenen Strafstoß (25.). „Es hat keiner so recht gesehen, was da war, die Dickenberger waren ganz schön sauer.“ Sebastian Meyer verwandelte. In der zweiten Halbzeit machten die Gäste dann auf. „Wir hatten Konterchancen ohne Ende“, so Kitroschat. Die letzte davon nutzte Bastian Blankemeyer in der 90. Minute zum 2:0. „Im Endeffekt vedient“, so Kitroschat.

Tore: 1:0 S. Meyer (25./Foulelfmeter), 2:0 Blankemeyer (90.). SV Halverde -Falke Saerbeck

„Wir konnten nicht ganz an die Leistungen der vergangenen Spieltage anknüpfen“, so Halverdes Trainer Manfred Meemann nach dem Remis. „Das Unentschieden war letzten Endes verdient“, sagte Meemann. In der ersten Hälfte war Saerbeck das bessere Team. „Wir haben zu wenig investiert“, sagte Meemann. Folgerichtig gingen die Gäste mit einer 1:0-Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war der HSV die bessere Mannschaft und schaffte in der 70. Minuten durch Alexander Günther den Ausgleich.

Tore: 0:1 Schräer (40.), 1:1 Günther (70.).

Brukteria Dreierwalde -VfL E. Mettingen

„Das war ein sehr gutes Spiel beider Mannschaften“, so Dreierwaldes Fußball-Obmann Manfred Brink. Die Brukteria sei letzten Endes über das gesamte Spiel gesehen vielleicht einen Tick besser gewesen, sagt Brink. Mettingen ging in der 4. Minute durch Matthias Rottmann in Führung. Anschließend aber kam die Brukteria immer besser ins Spiel und drehte das Ergebnis durch zwei Treffer von Tobias Schütte-Bruns. Henning Wieschemeyer setzte in der 73. Minute noch eins drauf und markierte das 3:1. Der Treffer von Benjamin Suthe in der 84. Minute weckte noch einmal Hoffnungen auf Mettinger Seite, die Eintracht warf alles nach vorn – ohne zählbaren Erfolg.

Tore: 0:1 Rottmann (4.), 1:1, 2:1 Schütte-Bruns (12., 52.), 3:1 Wieschemeyer (73.), 3:2 Suthe (84.).

Klare Sache für die Sportfreunde: Lienen kam zu keiner Phase des Spiels für den Sieg in Frage. SF-Stürmer Murat Serim baute mit seinem 20. Saisontor die Führung in der Torjägerliste der Kreisliga A weiter aus.

Tore: 1:0 Vennemann (7.), 2:0 Horstmann (21.), 3:0 Serim (31.), 4:0 Pagagin (48.), 5:0 Dudenhöfer (62./Elfmeter), 6:0 Dogru (64./Elfmeter).

Startseite