1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Explosion an syrisch-libanesischer Grenze: Vier Schmuggler sterben

  6. >

Explosion an syrisch-libanesischer Grenze: Vier Schmuggler sterben

wn

Beirut – Vier Schmuggler sind am Donnerstag an der Grenze zwischen Syrien und dem Libanon ums Leben gekommen, als auf einem Kleinlaster eine Ladung Sprengkörper in Brand geriet. Das meldete die staatliche libanesische Nachrichtenagentur NNA. Den Angaben zufolge handelt es sich bei den Toten um einen Libanesen und drei Syrer. Die Ladung explodierte, als die Schmuggler gerade damit beschäftigt waren, die „großen Sprengkörper“ und eine Ladung Lebensmittel auszutauschen. Die Explosion ereignete sich in an der „grünen Grenze“ zwischen beiden Staaten in der Nähe der Ortschaften Jafufa und Al-Nabi Schiet.

Al-Nabi Schiet gilt als Hochburg der libanesischen Schiiten-Miliz Hisbollah. Die Grenze zwischen Syrien und dem Libanon ist nach Einschätzung von Experten ein Schmugglerparadies. Deutsche Beamte und Grenzpolizisten anderer EU-Staaten beraten derzeit die libanesischen Sicherheitskräfte, um sie in der Lage zu versetzen, die Grenze für Waffenschmuggler dicht zu machen, falls dies denn wirklich gewünscht sein sollte. Der Regierung in Beirut gehört derzeit auch die vom Iran unterstützte Hisbollah an.

Startseite