1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Fabian Wegmann sieht Spanier Oscar Freire als Auftaktsieger

  6. >

Wegmanns Prognose

Fabian Wegmann sieht Spanier Oscar Freire als Auftaktsieger

Alexander Heflik

Gouesnou - "Wenn ich schon nicht gewinne, macht es der Spanier Oscar Freire" - ein Blick in sein Gesicht verrät: Er ist schon ein Schelm dieser Fabian Wegmann, wenn der deutsche Fahrer diese kühne Prognose von sich gibt.

Aber seine Chancen auf einen Sieg bei der ersten Etappe der Tour de France von Brest bis Plumelec stehen nicht schlecht. Wie der Spanier zählt er nämlich selbst auf der anspruchsvollen, 157,5 Kilometer langen Strecke, die zwar überwiegend eine Flachetappe ist aber an die belgischen Frühjahrsrennen erinnert, zu den Favoriten.

Ebenfalls berechtigte Hoffnungen machen können sich neben Wegmanns Landsmann Erik Zabel der Belgier Philippe Gilbert, Filippo Pozzato aus Italien sowie der Norweger Thor Hushovd. Jedenfalls darf man ein spannendes Finale erwarten, bei dem sich Sprinter wie auch Klassiker-Spezialisten einen Kampf auf Biegen und Brechen liefern werden.

Ungemütliche Wetterbedingungen, wie der angekündigte Wind und Regen, werden wohl für erschwerte Bedingungen sorgen. Erstmals wird bei der Auftaktsetappe der Tour der Sieger hinterher das Gelbe Trikot tragen.

Startseite