1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Familie überfallen: "Bleibt ruhig, wir wollen nur das Gold"

  6. >

Gronau

Familie überfallen: "Bleibt ruhig, wir wollen nur das Gold"

Klaus Wiedau

Gronau - Opfer eines Raubüberfalls wurden am späten Mittwochabend die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Mondstraße. Nach Angaben der Polizei drangen vier bewaffnete Täter in das Haus ein, bedrohten die im Gebäude wohnende Familie mit Schusswaffen und forderten die Herausgabe von Bargeld und Schmuck. Anschließend flüchteten die Männer mit ihrer Beute zunächst zu Fuß.

Alle Täter trugen nach Zeugenangaben schwarze Lederjacken. Der Wortführer, der Deutsch mit russischem oder albanischem Akzent sprach, trug eine helle Jeanshose. Er war ca. 180 cm groß - die drei anderen Täter waren etwas kleiner.

Die Tat ereignete sich gegen 22.25 Uhr. Um kurz nach 23 Uhr signalisieren nur zwei Streifenwagen der Polizei in der kleinen Wohnstraße, dass hier etwas Außergewöhnliches vorgefallen sein musste. Trotz des strömenden Regens suchen Polizeibeamte in Zivil im Licht von Taschenlampen die Umgebung des Tatortes nach Spuren ab. Dann treffen erste Kriminalbeamte ein, nehmen die weiteren Ermittlungen auf. Die werden sich in der Folge unter anderem auch auf die Frage konzentrieren, ob der Coup des Räuber-Quartetts zufällig erfolgte oder ob es eine Verbindung zwischen Tätern und Opfern gibt.

Startseite