1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Fit fürs Jubiläum

  6. >

Schützenfeste im Kreis Steinfurt

Fit fürs Jubiläum

wn

-fn- Horstmar-Leer. Sehr gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Schützenvereines Leer-Ostendorf. Schließlich war es die letzte Versammlung aller Vereinsmitglieder vor dem Jubelfest anlässlich des 400-jährigen Bestehens des Schützenvereins. Vorsitzender Dieter Stehr begrüßte auch den amtierenden König Peter Kremer, Vorjahreskönig Bernd Wenning und den Jubelkönig Josef Deitermann.

Aus dem Rechenschaftsbericht von Jürgen Niehues ging das lebendige Vereinsleben hervor. Erstmals gab es beim Schützenfest eine Karaokeshow. Neben dem Schützenfest nannte er das Abholen der restaurierten Kutsche, die Bewirtung beim Jaguar-Treffen, das gemeinsam mit den Dörfern gestaltete Oktoberfest und das Event „4x4“. „Es ist schon bewundernswert, dass man vier Vereine und vier Wirte an einen Tisch bringt“, so Dieter Stehr beim Rückblick auf „4x4“, in anderen Orten funktioniere das nicht. Nicht zuletzt wurde das Aufstellen von acht Eichenbänken an Jannings Quelle erwähnt, das Holz dazu wurde von Theo Kajüter und Dieter Schröder kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch Fußballspielen können die Ostendörfer. Beim Turnier in Horstmar holte man den ersten und dritten Platz. Noch immer schwärmen die Junggesellen von den „Highländer-Extrem-Games“ an Jannings Quelle.

„Ruckzuck gingen die Vorstandswahlen über die Bühne“, konstatierte Thomas Langenhorst. In fünf Minuten wurden jeweils ohne Gegenstimme wiedergewählt: Vorsitzender Dieter Stehr, Beisitzer Ludger Raus, Oberst Stefan Kappelhoff, Adjudant Werner Lindenbaum, Fahnenoffizier Helmut Jöne, Rechenmeister Helmut Rottmann, Meldereiter Helmut Telgmann, Fähnrich der Junggesellen Jens Telgmann und Fahnenoffizier Bernd Ewering.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft waren ein weiterer Höhepunkt. Bereits 50 Jahre ist Karl Kreimer im Verein. „Ich erinnere mich an viele schöne Feste“, so der Geehrte. Ein Vierteljahrhundert sind im Verein Manfred Niehues, Frank Schulze Severing, Hermann Wewers, Karl-Heinz Wewers und Engelbert Wewers.

„Wir sind gerüstet für unser Jubiläum im Juli“, stellte der Festausschussvorsitzende Engelbert Meis klar. Es gebe fünf Bogengemeinschaften, die die Dorfeinfahrten schmücken werden. Der Dörfer Verein werde seine Wimpel hängen lassen, so Meis weiter, damit sei das gesamte Dorf dekoriert. Dieter Schröder warb abschließend um die Bestellung des Festbuches.

Startseite