1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. FMO-Ausbau: EU-Kommission gibt grünes Licht für Landeszuschüsse

  6. >

FMO-Ausbau: EU-Kommission gibt grünes Licht für Landeszuschüsse

wn

Greven/Brüssel - Die Europäische Kommission hat keine Einwände gegen den Zuschuss des Landes NRW für den Ausbau des Flughafens Münster-Osnabrück. Das Land will elf Millionen Euro für Umweltmaßnahmen – unter anderem den Bau einer Brücke über den Eltingmühlenbach – bezahlen.

Diese Brücke ist nötig, um die Start- und Landebahn in Greven von derzeit 2170 auf 3000 Meter zu verlängern. Die Verlängerung ist Voraussetzung, damit vom FMO in Zukunft auch weite Mittelstreckenflüge und Langstrecken­verbindungen angeboten werden können.

Um die restlichen 49 Millionen Euro, die für den Ausbau nötig sind, bezahlen zu können, haben die Flughafengesellschafter – zu ihnen gehören unter anderem die Städte Münster, Osnbrück, Greven und der Kreis Steinfurt – Eigenkapital in das Projekt geschossen.

Die Kommission nennt drei Gründe, warum sie nichts gegen den staatlichen Zuschuss hat: Er stehe nicht im Widerspruch zum Gemeinschaftsinteresse, sei für das Erreichen gemeinschaftlicher Ziele notwendig und entspreche dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz.

Startseite