1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Fortuna setzt verstärkt auf den Nachwuchs

  6. >

Sport-Extra: Fußballer vor dem Saisonstart

Fortuna setzt verstärkt auf den Nachwuchs

Seppenrade - Eortuna Seppenrade will im zweiten Jahr nach dem Aufstieg dafür sorgen, dass der Ruf der Fahrstuhlmannschaft - rauf in die Bezirksliga und kurz danach wieder runter - endgültig ad acta gelegt wird...

wn

Seppenrade - Fortuna Seppenrade will im zweiten Jahr nach dem Aufstieg dafür sorgen, dass der Ruf der Fahrstuhlmannschaft - rauf in die Bezirksliga und kurz danach wieder runter - endgültig ad acta gelegt wird. „Für uns hat sich nichts geändert“, sieht Habicht das Unternehmen Klassenerhalt als nicht leichter und nicht schwieriger an als im Vorjahr. In der vergangenen Saison steckten die Fortunen fast bis zum Schluss im Abstiegskampf und sicherten den Klassenerhalt erst am vorletzten Spieltag mit einem 7:1-Kantersieg auf dem neuen Kunstrasenplatz gegen die SG Gronau.

Doch die Zeichen dafür, dass es in diesem Jahr besser laufen könnte, stehen nicht schlecht. Denn den Abstieg hatten die Seppenrader vor allem mit einer starken Rückrunde vermieden, nachdem sie in der Hinserie durch Verletzungsausfälle gleich mehrerer Stammspieler, darunter auch Habicht selbst, gehandicapt waren. So viel Pech dürfte sich nicht wiederholen. Zurzeit meldet das Krankenlazarett Fortuna jedenfalls Leerstand.

Abwehrspieler Tobias Müller und Stürmer Nico Bücker haben Fortuna verlassen. Müller wird zukünftig für den FC Erkenschwick, Bücker für Union Lüdinghausen 2 auflaufen. In der kommenden Saison mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls nicht mehr für die Fortuna kicken wird Defensivkraft Raphael Cordell, der nach Krefeld umgezogen ist. „Tobias Müller und Raphael Cordell sind zwei Abgänge, die wehtun“, sagt Habicht. Mittelfeldspieler Marcus Lücke wird aus beruflichen Gründen in Zukunft für die dritte Mannschaft von Teutonia Waltrop kicken.

Apropos Waltrop: die Teutonia ist Marco Habichts Heimatverein, und so ist es kein Zufall, dass zwei der sieben Neuzugänge für die Fortunen aus der A-Jugend der Teutonia stammen. Marcel Pauli ist von nun an zweiter Keeper hinter Christopher Mayr, Deniz Paluskiwiecz soll das Mittelfeld stärken. Gleich vier Neue kommen aus eigenen Reihen: Mittelfeldspieler Thomas Hölscher und Stürmer Michael Thiering spielten bislang in der A-Jugend von Fortuna, Verteidiger Thomas Oesteroth und Stürmer Sergej Wels wurden aus der zweiten beziehungsweise dritten Mannschaft in die Erstvertretung hochgezogen. Siebte Verstärkung ist Ibo Karadag, der bisher für SW Meckinghoven gekickt hat.

Über eine überalterte Mannschaft kann sich der Spielertrainer nicht beklagen. „Ich habe 16 Spieler unter 25 beziehungsweise sieben Spieler, die 18 Jahre alt sind. Das ist echt einmalig gut“, sagt Habicht.

Vor allem die ehemaligen A-Junioren müssen sich nun in der Senioren-Bezirksliga akklimatisieren. „Sie müssen sich an das Tempo gewöhnen“, so Habicht. „Die Kondition wird nicht das Problem sein.“

Der Kader

Zugänge: Thomas Hölscher, Michael Thiering (beide eigene A-Jugend), Marcel Pauli, Deniz Paluskiwiecz (beide A-Jugend von Teutonia Waltrop), Thomas Oesteroth (eigene zweite Mannschaft), Sergej Wels (eigene dritte Mannschaft), Ibo Karagag (SW Meckinghausen).

Abgänge: Tobias Müller (FC Erkenschwick), Niko Bücker (Union Lüdinghausen), Raphaell Cordell (Umzug nach Krefeld), Marcus Lücke (Teutonia Waltrop 3).

Kader

Tor: Christopher Mayr, Marcel Pauli.

Abwehr: Marco Habicht, Michael Waltering, Fabian Müller, Thomas Oesteroth, Julian Tüns, Björn Wirmann.

Mittelfeld: Stefan Hellermann, Dirk Nieländer, Deniz Paluskiwiecz, Thomas Hölscher, Fabian Mayr, Ibo Karagag, Fabian Prumann, Lars Tillmetz, Frank Dreyer.

Angriff: Markus Krystek, Sergej Wels, Stefan Wiegand, Andreas Kamps, Michael Thiering.

Trainer: Marco Habicht (dritte Saison).

Startseite