1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Frontscheibe durch herabgefallene Ladung zerstört - weitere Unfallfluchten in Ibbenbüren

  6. >

IVZ-Lokalfenster - Tecklenburger Land

Frontscheibe durch herabgefallene Ladung zerstört - weitere Unfallfluchten in Ibbenbüren

wn

Ibbenbüren. Gesamtschaden von 4800 Euro: In der Zeit von Freitag bis Montag haben sich in Ibbenbüren gleich fünf Fälle von Verkehrsunfallflucht ereignet, wie die Polizei berichtet.

Am vergangenen Freitag gegen 15.15 Uhr befuhr eine 20-jährige Hörstelerin mit ihrem Auto, einem Opel Corsa, die Münsterstraße aus Richtung Saerbeck in Richtung Ibbenbüren. In Höhe des Bahnüberganges kam ihr ein Lastkraftwagen entgegen, von dem plötzlich ein Fahrzeugteil herunterfiel. Das Metallteil prallte gegen die Windschutzscheibe des Autos, die daraufhin zerbrach. Die Hörstelerin wurde dabei nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

Am gleichen Tag um 8.27 Uhr stellte ein Autofahrer seinen schwarzen Sportwagen in der Tiefgarage der Weberstraße ab. Als er gegen 10.45 Uhr seinen Wagen wieder benutzen wollte, stellte er fest, dass dieser in der Zwischenzeit beschädigt worden war. Der Verursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt ohne die Feststellung seiner Person zu ermöglichen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Fahrenden Linienbus touchiert

Ebenfalls am vergangenen Freitag wurde bei einer Unfallflucht um 17.35 Uhr ein Linienbus beschädigt. Ein Busfahrer befuhr mit seinem Linienbus die Bockradener Straße stadteinwärts, also bergab. Kurz vor der Einmündung Waldfrieden kam ihm in einer Linkskurve ein dunkler Kombi entgegen. Dieser Wagen kam zu weit über die Fahrbahnmitte und touchierte den Bus. An dem öffentlichen Verkehrsmittel entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 300 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne die Feststellung seiner Person zu ermöglichen.

Am Sonntag gegen 23.45 Uhr stellte eine 49-jährige Ibbenbürenerin ihr schwarzes Auto der Marke Renault Twingo auf dem Tankstellengelände Münsterstraße/Am Heidenturm ab. Als sie am Montagmorgen gegen 7.10 Uhr nach Beendigung der Nachtschicht zum Fahrzeug zurück kam, stellte sie den Schaden an der Fahrertür fest. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug, kein gängiger Pkw, war gegen das parkende Fahrzeug gefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Polizei sucht Zeugen

Am Montag parkte ein 71-jähriger Ibbenbürener sein blaues Auto der Marke Mazda in der Roggenkampstraße. Das Fahrzeug stand auf dem Sonderparkplatz der mobilen Pflege. Gegen 10 Uhr kam der Ibbenbürener zu seinem Auto zurück. Da er von der Fahrerseite an den Wagen herantrat, konnte er den Schaden an der Stoßstange hinten rechts nicht feststellen. Die Beschädigung bemerkte er erst zu Hause. Hinweise auf den Verursacher gibt es bisher nicht. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

In allen fünf Fällen bittet die Polizei um Hinweise. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Ibbenbüren in Verbindung zu setzen unter der Telefonnummer 95451/591-27 15.

Startseite