1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Für den SK 70 zählt nur ein Sieg

  6. >

Archiv

Für den SK 70 zählt nur ein Sieg

B. Niemann

Westbevern. Drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter SV Heiden sind für die erste Mannschaft des SK Westbevern 70 bei nur noch drei Spielen eine große Bürde im Hinblick auf die angestrebte Meisterschaft in der Verbandsliga. Ganz aufgegeben hat das Team um Mannschaftsführer Helmut Haselhorst die Titelambitionen trotz der unerwarteten Rückschläge aber noch nicht. Zum einen, weil das direkte Kräftemessen gegen den SVH am letzten Wettkampftag noch ansteht und der Spitzenreiter noch gegen zwei weitere Team aus der oberen Tabellenhälfte antreten muss. „Da könnte sich noch etwas tun“, hofft Haselhorst, verweist aber darauf, dass der SK 70 zunächst einmal die eigenen Hausaufgaben erledigen muss. Im Klartext bedeutet das, dass gegen die SG Rheine ein Sieg her muss. Und das wird schwer genug, rangieren die Emsstädter doch nur einen Platz und einen Zähler hinter dem SK 70. Für Westbevern zählt nur ein Sieg, jedes andere Resultat bedeutet wohl das endgültige Aus im Meisterschaftsrennen.

Startseite