1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Fürs Finale gerüstet

  6. >

Nachrichten

Fürs Finale gerüstet

Werner Diesing

Ahlen. Mit einem klaren 6:0-Heimsieg im Derby gegen Aramäer untermauerte Tabellenführer Ahlener SG seine Spitzenposition. Dabei begann das Duell der beiden Stadtrivalen erst mit 15-minütiger Verspätung, Staffelleiter Manfred Mielczarek musste für den nicht erschienenen Schiedsrichter die Spielleitung übernehmen.

Schon nach acht Minuten ging die ASG per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Christian Alteheld (8.) war im Aramäer-Strafraum von den Beinen geholt worden, den fälligen Strafstoß verwandelte Lars Jasper sicher. Von da an war Aramäer nur noch im Rückwärtsgang, die ASG hatte die Partie fest im Griff. So konnte Murat Gündogdu (16.) nach einer Wegmann-Flanke völlig freistehend auf 2:0 erhöhen. Weitere Chancen folgten, Aramäer sorgte nur gelegentlich per Konter für ein wenig Entlastung. In der 45. Minute besorgte Yasar Gümüstas das 3:0. Elfmeterreif gefoult, rappelte er sich dabei am schnellsten auf, nutzte den Vorteil, um das Leder in die Maschen zu bugsieren.

Gleich nach der Pause erhöhte Stefan Wegmann (46.) nach einer Ajdini-Flanke auf 4:0. In der 64. Minute krönte Wegmann ein starkes Solo zudem mit dem 5:0. Christian Schramm (90.) machte mit einem kuriosen Treffer in der Schlussminute das halbe Dutzend für die ASG voll. „Wir sind für die beiden finalen Meisterschaftsspiele gerüstet“, freute sich ASG-Coach Christian Radenz.

Ahlener SG: Willner – Söhndel (67. Dietrich), Millewille, Schramm, Fitzon, Jasper, Wegmann, Alteheld, Gümüstas, Ajdini (70. Thomsen), Gündogdu (58. Zetin)

Aramäer: B. Cicek – M. Cicek, Kasper, F. Wonnemann, Sasmas (70. Ketzler), Teper, Atak, Hilpert, A. Karagün, Krucinski, Alergic (46. R. Cicek)

Startseite