1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. GAD schafft kräftigen Gewinnsprung

  6. >

Archiv

GAD schafft kräftigen Gewinnsprung

Jürgen Stilling

Münster. Mit einem Gewinnsprung um über 50 Prozent hat die GAD eG, münsterischer IT-Dienstleister für 450 Volks- und Raiffeisenbanken, das Geschäftsjahr 2007 abgeschlossen. Wie der Vorstand gestern in der Generalversammlung in Münster berichtete kletterte das Betriebsergebnis von 14,3 Millionen auf 21,8 Millionen €. Auch der Umsatz wuchs – und zwar von 339,4 Millionen auf 353,3 Millionen €. Vorstandschef Anno Lederer kündigte an, dass die GAD ihren Mitgliedsbanken eine auf fünf Prozent gestiegene Rückvergütung ausschüttet. Die Ausschüttungssumme von 19,4 Millionen € sei die höchste Rückvergütung in der Geschichte der GAD, hieß es weiter. „Durch die Konsolidierungsmaßnahmen, die wir in den vergangenen Jahren unternommen haben, konnten wir bereits wesentliche Einsparungen bei den IT-Kosten für die Banken erreichen“, betonte Lederer. Weitere Kostenentlastungen seien durch Optimierungsmaßnahmen der IT in den Banken selbst zu erreichen. Die GAD habe deshalb ihr Beratungsangebot deutlich ausgeweitet, so Lederer.

Startseite