1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Gehörloser Tänzer aus Coesfeld begeistert Supertalent-Jury

  6. >

Top-Thema Homepage 3

Gehörloser Tänzer aus Coesfeld begeistert Supertalent-Jury

wn

Köln - Den Daumen nach oben gab es von Dieter Bohlen, sich in der Höhe drehende Hände vom gesamten Publikum. Es handelte sich dabei um einen tosenden Applaus in Gebärdensprache. Gebärdensprache deshalb, weil Tobias Kramer (27) aus Coesfeld von Geburt an gehörlos ist. Umso mehr beeindruckte er die Supertalent-Jury durch sein Talent: Tanzen! Der Coesfelder träumt davon, eine Tanzschule für Gehörlose zu eröffnen, unterrichtet bereits als Tanzlehrer in einem Jugendclub in Coesfeld - und das alles, obwohl er Musik eigentlich gar nicht hören kann. Höhere Töne nimmt er nicht wahr, tiefe Bässe hingegen kann er als Vibrationen spüren, richtet an diesen Vibrationen seine Choreographie aus. Zu Katy Perry trat er bei der Supertalent-Show auf, begeisterte das Publikum und auch die Jury. "Ich finde, das war ganz toll. Es war geil", sagte Juror Bruce Darnell. Lobeshymnen gab es auch von Sylvie van der Vaart - und selbst der größte Kritiker in der Runde, Dieter Bohlen, blieb sprachlos. "Ich kann auch Gebärdensprache", sagte der TV-Produzent und reckte einfach nur den Daumen nach oben. Tobias Kramer, der von seinen Freunden "Tobis" genannt wird, strahlte, das Publikum jubelte. Und ausnahmsweise musste Gebärdensprachen-Dolmetscher Thorsten Rose (28), der auch ein Freund des Coesfelders ist, mal nicht übersetzen. Doch allein anhand der Mimik der Juroren hatte der Fernsehzuschauer schon ablesen können, dass der Auftritt von Tobias außerordentlich gut ankam. Es gab erstaunte Gesichter, Begeisterung und Bewunderung. Und selbstverständlich dreimal ein klares "Ja".

Startseite