1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Gericht weist Klage ab

  6. >

Teststrecke am Teutoburger Wald

Gericht weist Klage ab

wn

Münster - Das Oberverwaltungsgericht Münster hat am Donnerstag die Klage eines Landwirtes aus Ostwestfalen gegen die geplante Autoteststrecke im Teutoburger Wald abgewiesen. Den Bebauungsplan der Stadt Bad Driburg für die Strecke am Bilster Berg erklärte das Gericht für wirksam. Der Landwirt hatte bei der Verhandlung unter anderem ins Feld geführt, dass der Bebauungsplan gegen Vorschriften des Artenschutzes und des Lärmschutzes verstoße. Das sahen die Richter anders. Die Stadt habe eine umfassende Umweltprüfung nachgewiesen und auch die Auswirkungen auf die betroffenen Tierarten überprüft. Durch verschiedene ausgleichende Maßnahmen seien die Eingriffe in die Natur insgesamt „unbedenklich“. Auch die Grenzwerte für die Lärmbelastung würden nicht überschritten. Eine Revision ließ der Senat nicht zu. Am Bilster Berg soll erstmals seit rund 80 Jahren wieder eine Rennstrecke in Westdeutschland entstehen. Nach Ansicht des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND), der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU) und des Naturschutzbundes NABU NRW ist das Projekt unvereinbar mit Zielen der Landesplanung und des Artenschutzes. Die Teststrecke würde zu erheblichen Artenschutzkonflikten und Lärmbelästigungen führen, hieß es von den Verbänden. Die Investoren hatten den Genehmigungsantrag im Oktober 2010 eingereicht und den Baubeginn für Mai 2011 angekündigt.

Startseite