1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Go-Parc im Cineplex-Gebäude: Eigentümer gegen neue Diskothek

  6. >

Homepage Thema 7

Go-Parc im Cineplex-Gebäude: Eigentümer gegen neue Diskothek

Martin Kalitschke

Münster - Die Zeiten, in denen im Cineplex-Gebäude am Albersloher Weg getanzt wurde, gehören möglicherweise endgültig der Vergangenheit an. Drei Monate nachdem die Großdiskothek Go-Parc Insolvenz beantragt hat, mehren sich die Anzeichen, dass es sich beim Nachmieter nicht um ein Unternehmen aus der Partybranche handeln wird.

„Bei uns gibt es eine eindeutige Tendenz: weg von der Disco“, betont Jürgen Willamowski vom Versorgungswerk der Zahnärztekammer, dem die Immobilie gehört.

Am Dienstag bestätigte Willamowski, dass es einen ernsthaften Interessenten für die Mietnachfolge gibt. Eine Wirtschaftlichkeitsprüfung sei derzeit in Arbeit. Zur Frage, aus welcher Branche dieser Interessent kommt, wollte er sich gestern allerdings nicht äußern.

„Vom Prinzip her wollen wir keine Diskothek mehr im Gebäude haben“, stellt Willamowski klar - „in der Vergangenheit hat es doch immer nur Ärger gegeben.“

Ob die Alternativnutzung, über die man nun beim Versorgungswerk der Zahnärztekammer nachdenkt, auch tatsächlich zum Tragen kommt, „steht allerdings noch in den Sternen“. Gleichwohl rechnet Willamowski bereits „Mitte oder Ende November“ mit einer Entscheidung, wie es mit der leer stehenden Diskothek weitergeht.

Während der Eigentümer nach einem Nachmieter sucht, freut man sich bei der Polizei darüber, dass sich die Situation rund um die einstige Großdiskothek - Polizeipräsident Hubert Wimber sprach noch Anfang des Jahres von einem „Brennpunkt“ - inzwischen merklich beruhigt hat. Seit der Go-Parc geschlossen ist, „hat sich die Zahl der Einsätze am Albersloher Weg reduziert“, so ein Behördensprecher. Parallel sei allerdings ein Anstieg im Bereich Hörsterstraße/Altstadt zu verbuchen.

Dass dem Go-Parc womöglich keine neue Disco folgen wird, dazu wollte sich der Polizei-Sprecher gestern nicht äußern: „Die Mieternachfolge ist eine Entscheidung des Eigentümers - und die kommentieren wir nicht.“

Startseite