1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Großbrand in Enviprotect-Halle - Sachschaden über 200.000 Euro?

  6. >

Großbrand in Enviprotect-Halle - Sachschaden über 200.000 Euro?

wn

Gronau - Sachschaden in Höhe von möglicherweise 200 000 Euro ist in der Nacht zum Donnerstag durch ein Feuer in einer Hallen des Entsorgungs- und Recycling-Unternehmens Enviprotect GmbH an der Röntgenstraße entstanden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei geriet in einer etwa 20 mal 50 Meter großen Firmenhalle ein großer Shredder, in dem Kühlschrankteile zerkleinert werden, vermutlich durch Funkenflug in Brand.

Versuche der Belegschaft, das Feuer mit Hilfe von Feuerlöschern zu bekämpfen, scheiterten. Die Feuerwehr rückte gegen Mitternacht an und hatte die brennende Maschine schnell gelöscht. Allerdings waren zu diesem Zeitpunkt bereits Flammen in die hintere Hallendecke geschlagen und loderten kurz darauf deutlich sichtbar durch das Hallendach.

Zur Brandbekämpfung setzte die Wehr unter anderem die Drehleiter ein, weil das Feuer auf dem Dach nur so eingedämmt werden konnte. Gegen 0.50 Uhr war das Feuer gelöscht. Mitarbeiter wurden bei dem Brand nicht verletzt, die genaue Höhe des Schadens an Maschine und Gebäude ist unklar.

Die Brandstelle wurde von der Polizei beschlagnahmt, die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an. Während der Löscharbeiten wurden von der Feuerwehr Messungen rund um die Brandstelle durchgeführt, schädtliche Stoffe in der Luft wurden dabei nicht festgestellt. Da die Firmenhalle im Industriegebiet außerhalb der Stadt liegt, zog der Rauch nach Polizeiangaben auf unbewohnte Gebiete ab.

Startseite