1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Große Tradition

  6. >

Politik Inland

Große Tradition

wn

Horch, Audi, DKW, Wanderer: Alles ostdeutsche Unternehmen. Die Fahrzeugfabrik Eisenach: Keimzelle von BMW als Automobilhersteller. Der Trabant: ein hochmodernes Automobil, als er 1957 erstmals in Zwickau vom Band lief. Eine kerngesunde Au­to­mo­bil­in­dus­trie im Osten Deutschlands wurde zugrunde gerichtet von nationalsozialistischer Kriegswirtschaft und sozialistischer Mangelwirtschaft.

Der Prozess ist 20 Jahre nach der Wiedervereinigung längst umgekehrt. Die großen Hersteller produzieren wieder in den neuen Ländern. Egal, ob VW in der Gläsernen Manufaktur in Dresden den Phaeton baut, Porsche den Cayenne in Leipzig oder Opel demnächst seinen neuen Kleinwagen in Eisenach. Wichtiger noch: die Zulieferer. Rund 1400 Unternehmen beschäftigen rund 180 000 Menschen. Die Automobilindustrie in Ostdeutschland ist eine echte Erfolgsgeschichte.

Startseite