1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Großer Fußball in der Provinz: BVB und Hertha zu Gast im Münsterland

  6. >

Großer Fußball in der Provinz: BVB und Hertha zu Gast im Münsterland

Greven/Altenberge - In der Regel gibt es für Fußball-Fans aus dem Münsterland nur eine Richtung. Wenn sie Bundesliga-Luft atmen möchten, müssen sie auf die Autobahn oder auf die Schienen. Der Weg führt sie vorzugsweise nach Dortmund oder...

Wilfried Sprenger

Greven/Altenberge - In der Regel gibt es für Fußball-Fans aus dem Münsterland nur eine Richtung. Wenn sie Bundesliga-Luft atmen möchten, müssen sie auf die Autobahn oder auf die Schienen. Der Weg führt sie vorzugsweise nach Dortmund oder Gelsenkirchen. Für manch einen darf es sogar ein bisschen weiter sein. Dass die Bundesliga die Region ansteuert, ist eher die Ausnahme. Aber es kommt vor.

An diesem Freitag gibt es sogar zwei Erstligisten zum Anfassen: Europa-Liga-Teilnehmer Hertha BSC ist Gast des TuS Altenberge (Anpfiff 17.30 Uhr, Sportpark Großer Berg) und Borussia Dortmund tritt beim SC Greven 09 (18 Uhr, Stadion Schöneflieth) an. Großer Fußball in der Provinz. Selbst schuld, wer da lieber auf der Couch bleibt.

Dass Gastspiel des BVB im Stadion Schöneflieth hat der Grevener Unternehmer Albert Sahle möglich gemacht. Vor vier Jahren, als der Champions-League-Sieger von 1997 vor der Insolvenz stand, leistete er wertvolle finanzielle Unterstützung. Im Gegenzug verpflichtete sich der BVB zu vier Freundschaftsspielen. Das letzte der Serie wird übermorgen ausgetragen.

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat versprochen, mit dem bestmöglichen Kader anzurücken. Jakub Blaszczykowski, Tamas Hajnal, Nelson Valdez, Neven Subotic, Nuri Sahin, Dimitar Rangelov und Mats Hummels sind entschuldigt - sie sind in diesen Tagen im Länderspieleinsatz. Doch es bleiben genügend Stars zum Anfassen übrig: Roman Weidenfeller, Dede, Felipe Santana, Patrick Owomoyela und Stürmer Lucas Barrios beispielsweise.

Vielleicht platzt beim Welttorjäger aus Argentinien ja ausgerechnet in Greven der Knoten. Möglicherweise kehrt am Freitag auch Sebastian Kehl ins Team zurück. Der Kapitän pausierte zuletzt wegen eines Faserrisses im Adduktoren-Bereich. Im nächsten Ligaspiel gegen den FC Bayern München am 12. September will Kehl unbedingt wieder am Ball sein.

3000 bis 4000 Zuschauer erwartet Greven zum Gastspiel des BVB. In Altenberge sind sie bescheidener, „über 1000“ ist im Hügeldorf das Ziel. Dass der Hauptstadt-Klub anrückt, hat der TuS seinen U-17-Juniorinnen zu verdanken. Die gewannen vor Monaten den Förderpreis der Deutschen Bundesbahn. Der Hertha-Sponsor hatte zu Beginn des Jahres einen bundesweiten Wettbewerb für „besonders vorbildliche Nachwucharbeit“ ausgeschrieben. Altenberges Mädchen gewannen den ersten Preis. Und nun freut sich das ganze Dorf auf Trainer Lucien Favre und seine Kicker.

Drei Neu-Berliner feiern während des Gastspiels beim A-Ligisten vermutlich ihr Debüt im Trikot der Herthaner. Florian Kringe (für ein Jahr ausgeliehen von Borussia Dortmund), der Brasilianer Cesar und Adrian Ramos aus Kolumbien wechselten am Montag unmittelbar vor Transferschluss zum aktuellen Bundesliga-16.

» Karten für die Partie in Altenberge kosten acht Euro (im Vorverkauf sieben). Ermäßigte Tickets werden für fünf Euro (4,50) angeboten. In Greven sind Vollzahler für zwölf Euro (im Vorverkauf neun) dabei. Ermäßigte Karten gibt es für 7,50 Euro (sechs.

Startseite