1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Handballdamen feuern ab

  6. >

SC Greven 09

Handballdamen feuern ab

Ania Jaszczuk

Greven - Immer wieder gibt es neue Abwechslungen bei den Damen des SC Greven 09. Beim Handball muss man nicht nur Bälle werfen, besondere Übungen absolvieren oder auf die Laufpiste gehen. Die Spielerinnen benötigen auch Übungen, um die Konzentration zu verbessern. Dazu gibt es verschiedene Methoden. 09-Trainerin Franziska Heinz ließ ihre Mannschaft im Rahmen der Vorbereitung, die in dieser Woche endet, mit dem Luftgewehr schießen. Bei den Schießsportfreunden Greven durften sich die Zweitligahandballerinnen zuerst einschießen, um danach in zwei Gruppen eingeteilt zu werden. Heinz: „Um die Konzentrationsfähigkeit zu testen, mussten beide Gruppen 40 Minuten laufen und 20 Mal abfeuern. Ähnlich wie beim Biathlon.“

Beste Schützin wurde bei dieser ungewöhnlichen Trainingseinheit Neuzugang Manja Görl. Sie brachte es auf 14 Treffer. Görl: „Es war eine Abwechslung zum Laufen und zum Hallentraining. Als ich mitbekommen habe, was wir beim Training machen werden, wusste ich nicht, was auf mich zukommt, aber es hat mir wirklich Spaß gemacht und ein bisschen Abwechslung finde ich immer gut.“

Peter Wiese ist Trainer der Schießsportfreunde. Sein Verein besteht seit 53 Jahren, hat 90 Mitglieder, von denen im Moment sechs Schützen in München bei der Olympia Schießanlage anwesend sind. Dort müssen sie mit Luftgewehr und Kleinkaliber auf eine laufende Scheibe schießen. Wiese freut sich schon auf die Deutsche Meisterschaft, die am 15. Oktober stattfindet und bei der er mit zehn seiner Senioren anwesend sein wird. Dafür trainieren die Sportschützen zwei Mal in der Woche.

Auch Peter Wiese und die Mitglieder der Schießsportfreunde genossen die Gesellschaft der Damenmannschaft. „Es war schon das zweite Mal, dass die Handballdamen bei uns waren und wir freuen uns immer wieder, wenn sie zu uns kommen.“

Startseite