1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Herbe Packung

  6. >

Archiv

Herbe Packung

Heiner Gerull

Münster - Mit einigen Erwartungen hatte der VfL Wolbeck die Fahrt zum Punktspiel der Fußball-Landesliga zur TSG Dülmen angetreten. Doch der erhoffte Schub nach dem 5:1-Pokalsieg in Westkirchen blieb aus. Mit 0:5 (0:2) kassierte der VfL gestern eine ernüchternde Niederlage, so dass der Aufsteiger weiterhin Schlusslicht der Liga bleibt.

Schon in der dritten Minute gingen die Dülmener durch Mustafa Dana in Führung. Das war der Anfang vom Ende. „Nach diesem frühzeitigen Gegentreffer waren wir völlig verunsichert“, erläuterte VfL-Trainer Thomas Fuchtmann, dessen taktisches Konzept somit schon in der Anfangsphase durchkreuzt wurde. Als Dana nach einer Viertelstunde das 2:0 folgen ließ, war die Vorentscheidung gefallen. „Wir haben uns eine Vielzahl an Fehlern erlaubt, die bitter bestraft wurden“, monierte Wolbecks Trainer. Er räumte ein, dass der Sieg der Dülmener auch in dieser Höhe verdient war. - VfL Wolbeck: Ostrop - Honermeyer, Mackel, Möller (46. Lambert), Hessel - Pickup, Franke, Schubert (57. Springup), Rühl, Herdin - dos Santos (46. Bothen).

Startseite