1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Holzbank bietet lauschiges Plätzchen zum Entspannen in Mettingen

  6. >

Schultenhof

Holzbank bietet lauschiges Plätzchen zum Entspannen in Mettingen

Oliver Langemeyer

Mettingen. Auf dem Mettinger Schultenhof gibt es eine ganze Menge zu entdecken. Der Urhof der Gemeinde im Herzen des Ortes bietet im Bauerngarten aber auch ein lauschiges Plätzchen für eine Pause. Auf einer der Holzbänke kann der Besucher die vielfältige Pflanzenwelt in den liebevoll angelegten, mit Buchsbaum eingefassten Beeten genießen und einfach mal abschalten. Wer möchte, kann sich aber auch entspannt zurücklehnen und ein Buch oder die Zeitung lesen. Die Zeit spielt keine Rolle, denn hier an diesem geschichtsträchtigen Ort der Tüöttengemeinde scheint sie ohnehin stehen geblieben zu sein.

Das Adelsgeschlecht „derer von Mettingen“ lebte einst auf dem Hof, später waren die Ortsvorsteher dort zu Hause. Die Gebäude wurden vor einigen Jahren renoviert und einer neuen Bestimmung übergeben. Unter anderem sind auf dem Schultenhof das Post- und das Schulmuseum untergebracht.

Zum Gebäudeensemble, das unter anderem über die Burgstraße zu erreichen ist, gehören das Doppelheuerhaus, der alte Schweine- und Hühnerstall, die Scheune und der Speicher sowie das Haupthaus. Auf der Rückseite des Haupthauses liegt der Bauerngarten. Der Garten wurde vor zehn Jahren zusammen mit Remise und Bienenhaus eingeweiht. Die Mettinger Tourist-Information bietet neuerdings Zeitreisen über den Schultenhof an.

>> Alle Auszeiten der IVZ-Sommer-Aktion hier im Überblick.

Auszeit auf dem Schultenhof auf einer größeren Karte anzeigen

Startseite