1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Hörstel sucht den Superprinzen

  6. >

Karneval im Tecklenburger Land

Hörstel sucht den Superprinzen

wn

Hörstel. Pünktlich um 15.11 Uhr hieß es am Samstagnachmittag: „CVH-Helau, Karnevalsumzug-Helau“. Insgesamt 17 farbenprächtige Karnevalswagen, drei Spielmannszüge und drei Fußgruppen setzten sich in Hörstel an der Bahnhofstraße in Bewegung und schoben sich durch eine Menschenmenge von rund 8000 Besuchern. Allen voran der Jubiläumswagen des Carneval-Vereins-Hörstel (CVH), der den Umzug seit zehn Jahren organisiert.

„Es haben noch nie so viele Wagen mitgemacht“, sagte Christian Hölting, 2. Vorsitzender des CVH, der den Umzug zusammen mit Manfred Mester vom Dach der Volksbank aus moderierte. Er freute sich besonders über die Gruppen, die bereits seit seiner Gründung den Zug begleiten. „Das sind neben den C-V-H-Gründern, der Spielmannszug Knobben, die Gruppe Schultenort, die Fußgruppe um Irene Weinstock, die Knobben Poggen und die Gruppe Kiefernstraße“, erklärte Hölting.

Passend zum Jubiläumsumzug marschierten auch die Damen der Jubiläumsgruppe mit, die sich als Geburtstagstorten verkleidet hatten. Mit reichlich Kamelle versüßten sie den zahlreichen Kindern den Nachmittag und sorgten für volle Taschen. Doch es gab auch ernstere Themen, die die Wagenbauer im vergangenen Jahr inspiriert haben. Die Narren forderten beispielsweise die Abwrackprämie für die Flop-statt Top-Bankmanager und thematisierten die Finanzkrise. Und natürlich bekam auch das Fernsehprogramm wieder sein Fett weg: Statt Deutschland sucht den Superstar suchten die Karnevalisten in Hörstel ihren Superprinzen, und die „Auswanderer“ hatten an ihrem Umzugswagen die Koffer bereits gepackt.

„Es waren wirklich sehr gute Wagen in diesem Jahr dabei“, lobte Besucher Christian Recker aus Hörstel den Zug. Er war besonders von dem Motto „Route 66“ begeistert. Seit 2000 besucht er den Karnevalsumzug in Hörstel regelmäßig. Auch die kleine Julia Düsing (8) war mit dem Ergebnis des Tages zufrieden. Mit vollen Taschen zog sie als Pippi Langstrumpf verkleidet nach Hause.

Startseite