1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Ibbenbürener Nachtwächter spendiert „Brunnewasser“

  6. >

IVZ-Lokalfenster - Tecklenburger Land

Ibbenbürener Nachtwächter spendiert „Brunnewasser“

wn

<1>Ibbenbüren.Der Ibbenbürener Nachtwächter lädt am Freitag, 17. Juli, um 20 Uhr wieder die Ibbenbürener und Besucher zu einem Rundgang durch die abendliche Innenstadt ein. Nachtwächter Christof Hergemöller werde dann unter anderem ausführlich von Bier und Schnaps berichten, teilt die Stadtmarketing GmbH mit. Vielerorts in Ibbenbüren findet man noch Hinweise auf die Zeit, in der die Ibbenbürener Biere und Schnäpse selbst herstellten. Grundlage war dafür auch das Wasser der Brunne und anderer Bäche. In früheren Tagen konnte übermäßiges Trinken auch dazu führen, dass man auf einer „Säuferliste“ landete und in den örtlichen Gaststätten keinen Alkohol mehr ausgeschenkt bekam. Wie einst sogar Ibbenbürens Bürgermeister auf diese Liste kam, das weiß der Nachtwächter.

Auf die Teilnehmer dieses Rundgangs wartet am Freitag eine Besonderheit: Der Nachtwächter wird das „Ibbenbürener Brunnewasser“ vorstellen. Dies ist ein Schnaps, der nach alten Rezepturen hergestellt und nur in Ibbenbüren zu kaufen sein wird.

Start ist beim Stadtmarketing (Eingang der Hauptstelle der Kreissparkasse in Ibbenbüren), die Teilnahme kostet vier Euro für Erwachsene, drei Euro für Kinder.

Startseite