1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Im Land der Dickhäuter

  6. >

yangoContent

Im Land der Dickhäuter

wn

Hier leben riesige Elefanten. Und hier lebt der größte Vogel der Welt: der Strauß. Und an der einige Tausend Kilometer langen Küste ziehen Wale vorbei. Selbst Pinguine gibt es in dem Land. Die Rede ist von Südafrika. Es liegt am südlichsten Ende Afrikas. Und es ist mehr als dreimal so groß wie Deutschland.

Viele Urlauber kommen hierher, um sich wilde Tiere anzuschauen. Es gibt viele Naturschutzparks. Der größte liegt im Norden und ist sehr bekannt: der Krüger Nationalpark. Hier leben Löwen, Elefanten, Nashörner, Büffel, Antilopen und Krokodile. Auch die Flusspferde dort sollte man nicht unterschätzen. Sie sehen behäbig aus, sind aber sehr schnell und aggressiv.

Das Land liegt auf der anderen Erdhalbkugel - vieles ist daher anders als in Deutschland. Wenn bei uns Sommer ist, herrscht dort Winter. In den Bergen schneit es sogar oft. Im Dezember dagegen haben die Kinder Sommerferien. Viele fahren mit ihren Eltern ans Meer oder in die Berge.

In Südafrika leben Menschen mit ganz verschiedenen Religionen und Hautfarben. Ihre Vorfahren stammen aus drei Kontinenten: Europa, Asien und Afrika. Sie alle brachten ihre Sitten und Bräuche mit. Deshalb gibt es heute eine große Vielfalt. Etwa beim Essen: Inder brachten zum Beispiel scharfe Speisen mit und Deutsche fette Würste.

Weil in Südafrika so viele unterschiedliche Menschen leben, spricht man auch von einer Regenbogennation. Viele Leute - vor allem schwarze Südafrikaner - sind bitterarm.

Vor mehr als 120 Jahren wurde dort, wo heute die Stadt Johannesburg liegt, Gold gefunden. Lange war Südafrika der größte Goldproduzent. Wenn man über das Land fliegt, kann man heute noch die vielen goldgelben Halden mit dem zerstampften Gestein erkennen.

Das Gold liegt aber nicht mehr an der Oberfläche. Es wird heute in Bergwerken gefördert. Die holen es aus mehr als 4000 Metern Tiefe. Das ist teuer. Die Arbeiter haben lange Wege hinunter. Und die Luft muss gekühlt werden, weil es dort unten heiß ist.

Vor mehr als 100 Jahren wurden in Südafrika auch Diamanten entdeckt. Das lockte viele Europäer ins Land. Ganz viele Ureinwohner wurden von ihnen gezwungen, für wenig Geld hart für sie zu arbeiten.

Startseite