1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. In Kaiserau Köpfe frei bekommen

  6. >

Rot Weiss Ahlen

In Kaiserau Köpfe frei bekommen

Franz Prinz

Ahlen - Rot-Weiß Ahlen versucht in diesen Tages alles, um doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. Damit die Spieler sich voll auf die vorentscheidende Heimpartie am Samstag gegen Rot-Weiß Erfurt konzentrieren können, geht es am Donnerstagmorgen ins Kurztrainingslager.

„Wir wollen einfach alles versuchen, damit die Spieler den Kopf für diese Heimpartie frei haben“, erläutert Ronald Maul diese Maßnahme. So finden die letzten Übungseinheiten vor der Partie gegen den Konkurrenten aus Thüringen in der Sportschule Kaiserau statt, wo sich die Rot-Weißen schon einige Male auf wichtige Spiele vorbereitet haben. Am Freitag gibt es einen Ausflug nach Lippstadt. Dort wird sich der komplette Kader die Partie SV Lippstadt gegen den VfB Fichte Bielefeld anschauen.

Der Westfalenligist, in dessen Reihen die Ex-Ahlener Jan Henke und Dominik Lausch stehen, ist am kommenden Mittwoch, 11. Mai, um 19.30 Uhr Gegner der Rot-Weißen im Halbfinale des Westfalenpokals. Bei einem anschließenden gemeinsamen Abendessen wollen Ronald Maul, Arie van Lent und Daniel Thioune die Spieler auf die Partie am Samstag einstimmen. Per Bus reist das komplette Team schließlich am Samstag nach Ahlen, um dann den so sehr benötigten Sieg zu schaffen.

Startseite