1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Inflationäre Anzahl von Schiedsrichter-Fehltritten

  6. >

Archiv

Inflationäre Anzahl von Schiedsrichter-Fehltritten

Cedric Gebhardt

Ahlen - Zwischen der ASG und Varel regierte mehr Herz als Hirn in der Friedrich-Ebert-Halle. Die mit Pauken, Tröten und Trompeten angerückten Gäste-Fans machten sich lautstark bemerkbar, fielen deshalb auf und leider auch kurzzeitig aus der Rolle, als ein HSG-Anhänger die Schiedsrichter anging.

Diese prägten die Begegnung aufgrund einer inflationären Flut von Fehlentscheidungen maßgeblich. Deswegen fielen sie bei allen Beteiligten ziemlich schnell in Ungnade und wurden nach der Partie vom Schiedsrichter-Beobachter auch noch einmal gehörig ins Gebet genommen. Unzufrieden mit der Vorstellung der Referees wetterte Herbert Vogel: „Das war mit Abstand eine der schlechtesten Schiedsrichter-Leistungen, die ich je gesehen habe. Es gab selten so viele definitiv falsche Entscheidungen.“ Damit traf der Bundesliga-Koordinator der ASG den Nagel auf den Kopf.

Denn die Referees leisteten sich keine zweifelhaften Urteile und fällten auch keine Ermessensentscheidungen. Was Florian Gerhard und Tobias Küsters produzierten, konnte man getrost in ihrer (Triller-)Pfeife rauchen. Für ihre Vorstellung hätten das Spielleiter-Duo schlichtweg die Rote Karte sehen müssen. Doch die ASG und Varel gingen ungewöhnlich entspannt mit den Fehltritten um. Mehr Probleme bereitete den Hallenherren die eigene Chancenverwertung. „Wir haben es in der entscheidenden Phase versäumt, das Spiel noch umzubiegen. Uns haben die nötige Cleverness und Abgezocktheit gefehlt.“ Konsequenter agierten da die Gäste, die in Jan-Philip Willgerodt (9), Rasmus Söby (6) und Lars Sörensen (5) drei stets gefährliche Torjäger in ihren Reihen hatten. Ihre Würfe schlugen im Kasten von Jan Stochl ein wie Brandfackeln. Mit dem Löschen dieser Brände begann die ASG zu spät, so dass man einen Punktgewinn verspielte. Zu allem Überfluss verletzte sich Malte Schröder, der auf dem Fuß eines Gegners landete und sich dabei wenigstens eine Bänderdehnung zuzog.

Startseite