1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Insgesamt 1000 Euro Schaden bei zwei Verkehrsunfallfluchten in Ibbenbüren

  6. >

(IVZ-Lokalfenster - Tecklenburger Land)

Insgesamt 1000 Euro Schaden bei zwei Verkehrsunfallfluchten in Ibbenbüren

Ibbenbüren. Die Polizei Ibbenbüren sucht eine Frau, die am Mittwoch, 23. Dezember, zwischen 10 und 11 Uhr, einen Verkehrsunfall auf dem Neumarkt beobachtet hat. Demnach hatte ein silbernes Auto einen silbernen Daimler Benz mit NOH-Kennzeichen, der auf dem Neumarkt parkte, beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein...

wn

Ibbenbüren. Die Polizei Ibbenbüren sucht eine Frau, die am Mittwoch, 23. Dezember, zwischen 10 und 11 Uhr, einen Verkehrsunfall auf dem Neumarkt beobachtet hat.

Demnach hatte ein silbernes Auto einen silbernen Daimler Benz mit NOH-Kennzeichen, der auf dem Neumarkt parkte, beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 500 Euro. Die Zeugin wird dringend gebeten, sich bei der Polizei in Ibbenbüren (Telefonnummer am Ende des Textes) zu melden.

Eine weitere Verkehrsunfallflucht ereignete sich an Heiligabend, 24. Dezember, um 16.30 Uhr auf dem Dickenberg. Ein Pkw-Fahrer hatte seinen dunklen Geländewagen auf dem unbefestigten Weg neben dem Kirchplatz der Barbara-Kirche abgestellt. Das Fahrzeug stand in Fahrtrichtung gesehen links.

Nachdem er die Messe besucht hatte, wollte er sein Fahrzeug gegen 17.45 Uhr wieder benutzen. Bei seiner Rückkehr stellte er dann fest, dass sein Geländewagen in der Zwischenzeit an der Beifahrertür beschädigt worden war. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne die Feststellung seiner Person zu ermöglichen. Auch hier entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Sachdienliche Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Polizei in Ibbenbüren unter Telefon 05451-591-2715 entgegen.

Startseite