1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Jonas Zumbrink trifft

  6. >

Schützenfeste im Kreis Coesfeld

Jonas Zumbrink trifft

Marita Strothe

Schapdetten - Die Sonne war schon fast hinterm Horizont verschwunden, als Jonas Zumbrink am Freitagabend beim Heidekönigsschießen des Schützenvereins Schapdetten den stark gerupften Vogel um 21.30 Uhr von der Vogelstange in der Detterheide holte. Da hatte Vogelbauer Torsten Storb das majestätische Tier zum Einschießen auf das Schützenfest, das vom 23. bis 25. Juli gefeiert wird, offensichtlich aus besonders hartem Holz gefertigt.

Zum Glück war Petrus den Schützen wohlgesonnen, und etliche Schapdettener genossen die wärmende Abendsonne in der Heide. Herzlich hatte der Vorsitzende Martin Cauvet die Gäste des Schützenvereins begrüßt. Ein besonderes Willkommen richtete er an den alten Heidekönig Thomas Gunnemann und das amtierende Königspaar Michael Gausepohl und Anja Kruse. Cauvet bedankte sich bei Hendrik Alichmann, Werner Gesmann und Günter Wilmsen für die Pflege des Platzes und bei allen, „die dafür gesorgt haben, dass dieser Abend gelingt“.

Und dann gaben kurz vor 20 Uhr die Schießmeister Hendrik Alichmann und Franz-Georg Spork das Feuer frei. Zahlreiche Schützenbrüder beteiligten sich am Wettstreit um die Heidekönigswürde. Aber selbst als er schon längst der Insignien seiner Macht und dem Großteil seiner hölzernen Federn beraubt war, klammerte sich der stolze Vogel noch beharrlich an seinen Platz in luftiger Höhe. Da lief zwischendurch sogar der Lauf des Gewehres heiß, sodass die Schießmeister eine Pause anordnen mussten.

Heinz-Hubert Zumbrink sorgte derweil mit Grillwürstchen dafür, dass niemand hungern musste, und auch bei Kassenwart Theo Appelhans klingelte die Getränkekasse. Groß war dann der Jubel, als endlich Jonas Zumbrink der finale Schuss gelang, mit dem er dem Vogel den Garaus und sich zum neuen Heidekönig machte.

Startseite