1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Jugendfußball: Die Spiele in der Übersicht

  6. >

Archiv

Jugendfußball: Die Spiele in der Übersicht

wn

Preußen Münster 1:0

Beim hochgehandelten Nachwuchs des Drittligisten zeigten die jungen Preußen anfangs zu großen Respekt. Anders war jedenfalls das Urteil von Trainer Martin Kastner nicht zu interpretieren: „Höchst durchschnittlich“ habe seine Mannschaft gespielt und „zu wenig gegen einen starken Gegner gezeigt“. Gleichwohl hatten die Münsteraner gute Chancen, trafen jedoch nur Aluminium (zwei Mal Tino Möllering, Max Mümken), statt in die Maschen des gegnerischen Tores. Die Gastgeber machten es besser und erzielten das „Tor des Tages“ in der 30. Spielminute.

A-Junioren LandesligaEintracht Rheine –

SC Münster 08 0:2

Die Abstimmung im Spiel nach vorn klappte noch nicht so recht, dafür standen die Nullachter in der Abwehr erstaunlich gut. Zumindest lobte Trainer Sven Hehl das Defensivverhalten seiner Jungs gegen die starken Rheiner Gastgeber. Erst mit zunehmender Spieldauer ging auch etwas nach vorn für die Münsteraner. Letztlich gab die bessere Kondition den Ausschlag für den Sieg – und natürlich die Tore von Jonas Bömelburg (78.) sowie von Timo Lemmer (86.).

A-Junioren BezirksligaWestfalia Kinderhaus –

SV Herbern 1:1

Einen sehr guten Eindruck zum Saisonstart hinterließ Kinderhaus bei diesem Unentschieden. Zwar fiel der Ausgleichstreffer nach dem Führungstor von Ali Khechen (54.) erst vier Minuten vor Schluss. Verdient war das Tor jedoch allemal, weil Herbern mit einem fulminanten Endspurt den Druck auf das Kinderhauser Tor mächtig erhöhte. „Letztendlich war das Unentscheiden aber für beide Seiten verdient“, bilanzierte Westfalias Trainer Amadeus Heinemann.

Borussia Münster –

W. Gemen 4:1

Ein „Spiel mit zwei verschieden geprägten Halbzeiten“, bescheinigten Borussias Trainer Alexander Budde und Thommy Indlekofer ihrem Team. Zunächst war Gemen die bestimmende und deutlich stärkere Mannschaft, die auch folgerichtig mit 1:0 in Führung ging. Nach dem Seitenwechsel kam Borussia viel stärker auf und durch Patrick Fechtel (55.), Marvin Hartmann (63.), Leon Schulze-Schölle (70.) und erneut Marvin Hartmann (85.) zu den Toren.

1. FC Gievenbeck –

Bor. Emsdetten 4:1

Einen auch in der Höhe verdienten Auftaktsieg feierte Gievenbecks A-Jugend gegen Emsdetten. Zwar führten die Gastgeber zur Halbzeit nach dem Tor von Marian Wächter „nur“ mit 1:0 und hatten bis zum Pausentee auch „sehr viele Chancen ausgelassen“, wie Trainer Christian Wielers bemängelte. Dann kam der 1. FCG aber richtig stark auf: Gunnar Weber verwandelte einen Foulelfmeter, Alex Herbrand besorgte das 3:0, ehe der Schlendrain wieder Einzug hielt und Emsdetten verkürzte. Marian Busse machte mit dem 4:1 jedoch alles klar.

B-Junioren WestfalenligaPreußen Münster –

Oestrich-Iserlohn 1:5

Nach einer halben Stunde lagen die Preußen schon mit 0:3 zurück. Aussichtslos? Mitnichten, denn mit Kleine-Wilkes Anschlusstreffer zum 1:3 keimte nicht unbegründet Hoffnung auf bei den Münsteranern. Die Sauerländer verdarben den Gastgebern jedoch den Spaß und legten nach. „Einfache Ballverluste“, so SCP-Trainer Björn Lebs, führten ins Verderben.

B-Junioren-BezirksligaMünster 08 –

Eintracht Rheine 0:4

Holpriger Saisonauftakt für den 08-Nachwuchs. Die Niederlage gegen Rheine war völlig verdient. „Vielleicht nicht in der Höhe, aber für einen Punkt kamen wir heute nicht in Frage“, räumte Trainer Thomas Scheck ein. Die Gäste bezeichnete er als „bemerkenswert spielstark“. In den eigenen Reihen sah er in der Abwehr die größten Schwächen. „Da waren wir anfällig“, so Scheck.

Altenrheine –

Westfalia Kinderhaus 2:1

Die Westfalia hatte viele Möglichkeiten, diese Partie vor fast 200 Zuschauern zu gewinnen, scheiterte jedoch an der Chancenverwertung. Alexander Brelak traf zum 1:0 (30.) und anschließend nur den Pfosten – es hätte die Entscheidung sein können. Stattdessen kam Altenrheine durch zwei Gewaltschüsse nach einem Eckball und aus der Distanz zu den siegbringenden Tore.

TuS Hiltrup –

TSG Dülmen 2:2

Im Duell der beiden Aufsteiger hatte der TuS Hiltrup den Sieg aufgrund der besseren Chancen verdient, musste sich aber mit dem Unentschieden zufrieden geben. Jahja Read und André Michaljenko erzielten die Tore für den TuS, der „hypernervös begann“, wie Betreuer Uwe Renk schilderte. Nach der Dülmener Führung hatte sich der TuS wieder gefangen, konnte die guten Möglichkeiten kurz vor Schluss jedoch nicht nutzen.

C-Junioren-BezirksligaEintracht Coesfeld –

Münster 08 0:8

In den ersten 30 Minuten stemmte sich Coesfeld mit viel Willen gegen die unvermeidbare Niederlage, drei Gegentreffer unmittelbar vor dem Seitenwechsel raubten den Gastgebern dann aber den Nerv. „Wir sind sehr zufrieden. Die Mannschaft hat gut gespielt und hätte angesichts der drückenden Überlegenheit in der zweiten Spielhälfte sogar noch höher gewinnen können“, sagte Trainer Jens Dietrich. – Tore: 0:1 Henning Dirks (11.), 0:2 Fabian Ebong (31.), 0:3 Jonas Hesse (33.), 0:4 Malte Höppner (34.), 0:5 Ebong (41.), 0:6 Bernd Schlüter (60.), 0:7 Nick Schmidt (58.), 0:8 Schlüter (63.).

1. FC Gievenbeck –

TuS Hiltrup 2:1

Hiltrup macht das Tor zum 1:0 und auch das Spiel, verliert dennoch. Nach dem Treffer von Kevin Stöver zum 1:0 nutzt Gievenbeck eine Freistoß-Vorlage von Julian Canisius durch Halan Bezhaev zum Ausgleich. Tristan Niemann schloss einen Konter zum glücklichen 2:1 ab.

Startseite