1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Jugendliche Täter schlugen mit Knüppel auf Busfahrer ein

  6. >

Brutaler Angriff

Jugendliche Täter schlugen mit Knüppel auf Busfahrer ein

wn

Münster - Brutaler Überfall auf einen Busfahrer der Stadtwerke: Der 47-jährige Mann musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er mehrere Knüppelschläge auf den Kopf erhalten hatte. Die Polizei bezeichnet die beiden flüchtigen Täter als „Jungs“ – sie sollen gerade mal 14 bis 15 Jahre alt sein.

Der Angriff ereignete sich am Mittwochabend gegen 23.30 Uhr an der Haltestelle „Albachtener Bahnhof“. Nachdem der Fahrer des auf der Nachtbuslinie 84 verkehrenden Fahrzeugs die Tür geöffnet hatte, um die beiden Jugendlichen in den leeren Bus zu lassen, griffen sie ihn völlig unvermittelt an, einer von ihnen mit dem Knüppel. Dem Fahrer gelang es nach Angaben der Polizei, sich mit den Füßen zu wehren. Die offenbar überraschten Jugendlichen ergriffen daraufhin die Flucht in Richtung Wohngebiet Bruckbrede.

„Wir haben den Busfahrer besucht, er steht noch immer unter Schock“, berichtet Stadtwerke-Sprecherin Petra Willing. In den vergangenen eineinhalb Jahren hatten die Stadtwerke sämtliche Nachtbusse mit Überwachungskameras ausgestattet. „Seitdem war die Zahl der Übergriffe rapide zurückgegangen“, so Willing.

Umso größer war gestern bei den Stadtwerken die Betroffenheit über den brutalen Angriff. „Der Fahrer wird für einige Zeit im Krankenhaus bleiben müssen, die Gewalteinwirkung war erheblich“, berichtet Willing. Nun gehe es darum, „die Jungs“ zu packen. „Danach werden wir den Vorfall aufarbeiten.“

Die Polizei hat die Videoaufnahmen der Buskamera umgehend ausgewertet und die Suche nach den Tätern eingeleitet. Einer der beiden ist ca. 1,65 Meter groß, dick, hat ein rundes Gesicht und schwarze Haare. Der andere wird als klein und schlank beschrieben, er hat helle Haare. Hinweise an die Polizei unter Telefon 27 50.

Startseite