1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Kammermusik von Strauss bis Bazzini

  6. >

Lokales

Kammermusik von Strauss bis Bazzini

wn

-za- Münster. Ein Konzert mit Kammermusik von verschiedenen Komponisten aus unterschiedlichen Epochen geben Ekaterina Frolova (Violine) und Vesselin Stanev (Klavier) am 3. September (Mittwoch) um 19.30 Uhr im Festsaal des Rathauses.

Nicht nur das Ambiente der Veranstaltung ist somit ein ganz besonderes, sondern auch die Qualität der Mitwirkenden und die Zusammenstellung des Programms.

Die russische Geigerin Ekaterina Frolova, die 1985 als Kind einer Musikerfamilie in Sankt Petersburg geboren wurde, studiert bei Antonina Kazarina am Konservatorium ihrer Heimatstadt. Sie besuchte die Meisterklassen von Wolfgang Marschner, Zakhar Bron und Igor Oistrakh. 2004 trat sie als Preisträgerin der Akademie im Rahmen der Salzburger Festspiele auf. Vesselin Stanev wurde 1964 in Varna (Bulgarien) geboren. Ab 1983 studierte er bei Dmitri Bashkirov am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau, wo er 1988 das Solistendiplom erlangte. Für Aufsehen sorgte 1991 sein Auftritt als Solist mit den Bamberger Symphonikern beim Festival „Orpheum Soloists in Concert“.

In Münster spielen die beiden Akteure Werke von Richard Strauss, Camille Saint-Saëns, Peter Tschaikowsky, Ernest Bloch und Antonio Bazzini. Eintrittskarten gibt es im WN-Ticket-Shop am Prinzipalmarkt, Telefon 69 05 93. Die Westfälischen Nachrichten verlosen 3 x 2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, ruft bis Mittwoch (27. August) die Nummer 01 37/80 84 00 620 an (0,50 Euro/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend) und hinterlässt das Stichwort WN AKTION KLASSIK sowie Namen, Adresse und Telefonnummer. Alternativ ist eine Teilnahme auch per E-Mail möglich an die Adresse wn-marketing@ aschendorff.de.

Startseite