1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Kein Sitzenbleiben an Hauptschulen?

  6. >

Kein Sitzenbleiben an Hauptschulen?

Dorle Neumann

Münster - Jahrgangsübergreifender Unterricht ist bislang nur ein „Zauberwort“ für die Grundschulen gewesen – jetzt soll er auch in der Hauptschule eingeführt werden. Elf Monate nach dem Start der „Qualitätsoffensive Hauptschule“ hat die Landesregierung jetzt das Konzept präzisiert, mit dem sie die Schulform stärken und für Abgänger der Grundschulen attraktiver machen möchte.

Das Besondere an der geplanten Zusammenlegung der Klassen 5 und 6, 7 und 8 sowie 9 und 10: Innerhalb der Doppeljahrgänge soll es nur noch in Ausnahmefällen ein Sitzenbleiben geben.

Der Dortmunder Schulforscher Ernst Rösner, der seit Langem das Ende der Hauptschule prognostiziert, beurteilt die Maßnahme zunächst positiv: „Weil es den Hauptschülern helfen kann.“ An seiner grundsätzlichen Skepsis ändern die Pläne jedoch nichts: „Es wird die Schulform keinen Deut attraktiver für die Eltern machen“, ist er sich sicher.

Mit Spannung sieht er den Zahlen der Schulübergänger von den Grundschulen zu den weiterführenden Schulen in diesem Schuljahr entgegen, die Ende Januar vorliegen dürften. Seine Prognose: die Gymnasien werden ihre Zahlen behaupten, Real- und Hauptschulen weitere Einbußen verzeichnen.

Auch Udo Beckmann, Landesvorsitzender des Lehrerverbandes VBE, begrüßt den jahrgangsübergreifenden Unterricht. Zugleich warnt er aber davor, die Diskussion über den Sinn oder Unsinn des Sitzenbleibens nur für die Hauptschule zu führen. „Dadurch besteht die Gefahr, dass die Schulform stigmatisiert wird“, gibt Beckmann zu bedenken. Die Politik erweise der Hauptschule mit einer Sonderregelung beim Sitzenbleiben keinen Gefallen.

Die anderen Aspekte des Konzepts sieht Beckmann ebenfalls kritisch. Sowohl die Kooperation mit den Berufskollegs als auch die Stärkung der Herkunftssprache könnten an vielen Schulen an personellen Engpässen scheitern. „Sie dürfen dafür ja keinen Lehrer extra einstellen“, betont Beckmann.

Startseite